1,8 Millionen deutsche Kreuzfahrer – ein neuer Rekord

Im vergangenen Jahr waren insgesamt 1,81 Millionen Deutsche zu Gast auf einem Kreuzfahrtschiff, dies bedeutet einen Anstieg von 2,3 Prozent im Vergleich zu 2014 (1,77 Millionen Gäste). Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Der Hochsee-Kreuzfahrtmarkt Deutschland 2015“, die im Auftrag der deutschen Niederlassung des internationalen Kreuzfahrtverbands Cruise Lines International Association (CLIA), und des Deutschen ReiseVerbandes (DRV) erstellt wurde.

Dabei wurde auf dem deutschen Hochseekreuzfahrtmarkt 2015 ein Umsatz von 2,87 Milliarden Euro erwirtschaftet, ein Plus von 5,7 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Jahr. Der durchschnittliche Preis für eine Seereise erhöhte sich 2015 um 3,3 Prozent auf 1.580 Euro pro Person. Die durchschnittliche Reisedauer sank hingegen leicht von 8,83 Nächte 2014 auf 8,69 Nächte im vergangenen Jahr. „Die Nachfrage deutscher Urlauber nach Hochsee-Kreuzfahrten steigt weiter. Für uns ist das eine klare Bestätigung, dass wir den richtigen Kurs eingeschlagen haben und unseren Kunden das bieten, was sie sich von einem Urlaub wünschen“, erklärt Michael Ungerer, Chairman von CLIA Deutschland.

Das Kreuzfahrtjahr 2016

„Hierzulande hat sich die Anzahl von Kreuzfahrtpassagieren innerhalb der vergangenen zehn Jahre nahezu verdreifacht. Aufgrund des erwarteten Flottenzuwachses werden wir in diesem Jahr die zwei Millionen Marke bei den Passagieren überschreiten können. Ein zentraler Faktor für diesen Erfolg ist das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis von Kreuzfahrten. Bei kaum einer anderen Urlaubsform erhält man für sein Geld eine so große Vielfalt an Routen, Destinationen und Angeboten an Bord“ ergänzt Helge Grammerstorf, National Director von CLIA Deutschland. 2016 werden weltweit zehn neue Schiffe mit rund 27.000 weiteren Betten in Dienst gestellt.

Die beliebtesten Zielgebiete

Auch wenn der Trend zu mehr Vielfalt in Bezug auf das Fahrtgebiet geht, fuhren über drei Viertel aller deutschen Gäste in europäischen Gewässern. Ein Drittel unternahm eine Kreuzfahrt durch Nordeuropa, die Ostsee oder zu den Britischen Inseln – dicht gefolgt von der Mittelmeerregion, die mit 31,2 Prozent auch im vergangenen Jahr zu beliebtesten Zielen gehörte. Doch auch Reiseziele entlang der Atlantikküste, in Nordamerika oder der Karibik mit 11,3 Prozent konnten einen Anstieg der deutschen Besucherzahlen verbuchen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>