Ausflugstipp: Koblenz

Koblenz ist eine der ältesten Städte Deutschlands und gilt als Tor zum Oberen Mittelrheintal. Durch die Römer bekam die Stadt den Namen „Castellum apud Confluentes“, lateinisch für „das Kastell bei den Zusammenfließenden“. Die Stadt am Deutschen Eck, wo die Mosel in den Rhein fließt, hat also etwas ganz Besonderes an sich: ihre Geschichte, die einzigartige Lage und die sehenswerte Altstadt.

Koblenz ist eine der ältesten Städte Deutschlands. Foto: pure-life-pictures – Fotolia

Von der Anlegestelle in die Altstadt

Alle Anlegestellen befinden sich am Konrad-Adenauer-Ufer. Von dort können viele Sehenswürdigkeiten fußläufig erreicht werden. Das Konrad-Adenauer-Ufer befindet sich direkt in der Altstadt. Beispielsweise liegt die Anlegestelle 1 direkt am deutschen Eck und die Anlegestelle 2 sehr nah zur Seilbahnstation.

Anreise mit der Bahn

Die Entfernung vom Bahnhof zum Konrad-Adenauer-Ufer beträgt circa 2 km und alle Liegestellen sind bequem mit dem Taxi zu erreichen, die Fahrt dauert ungefähr 3 Minuten. Mit dem Bus dauert die Fahrt ungefähr 15 Minuten und wer lieber noch ein bisschen zu Fuß unterwegs sein möchte, kann innerhalb von 25 Minuten die Anlegestellen erreichen.

Sehenswürdigkeiten

Die 2.000 Jahre alte Stadt wurdeum die Zeitenwende von den Römern als Kastell zur Sicherung des Moselübergangs gegründet und im 5. Jahrhundert von den Franken als Königshof ausgebaut. Während der darauf folgende Zeit wurden verschiedene Bauwerke wie die Burg Ehrenbreitstein, das Schloss Stolzenfels und viele weitere Kirchen errichtet.

Das Deutsche Eck ist das Wahrzeichen der Stadt Koblenz. Foto: Bernd Kröger

Koblenz erstreckt sich entlang beider Flüsse, sodass man eigentlich überall nah am Wasser ist oder man einen Blick darauf hat. Dies hängt mit dem Standort der Stadt zusammen, denn Koblenz liegt an den Ausläufern von gleich drei Mittelgebirgen (Hunsrück, Eifel und Westerwald). Dadurch ist die Landschaft hügelig und es kommt des Öfteren zu einer Hanglage. Dementsprechend ist ein Besuch der Festung Ehrenbreitstein sehr empfehlenswert.

Von der Festung hat man einen atemberaubenden Panoramablick über Koblenz und zusätzlich kann man eine der größten Festungen des Rheins erkunden.

Die Tour zum UNESCO-Weltkulturerbe ist ein perfektes Erlebnis für Architekturliebhaber und Geschichtsinteressierte. Mit einer Seilbahn ist es möglich, die Festung zu erreichen. Somit ist die Fahrt ein Erlebnis für sich selbst.

Ein Besuch der imposanten Burg Stolzenfels lohnt sich ebenfalls. Die Koblenzer Altstadt ist besonders sehenswert, denn hier befinden sich viele historische Plätze und Bauten aus den verschiedensten Jahrhunderten.

Ein weiteres Highlight ist das berühmte Kaiser-Wilhelm Denkmal. Kaiser Wilhelm I. sitzt auf seinem Ross, welcher auf einem mächtigen Sockel thront. Das Monument ist ganze 37 Meter hoch. Kaiser Wilhelm II. wählte das Deutsche Eck als den Standort, um seinem Vater ein würdiges Denkmal zu setzten. Denn Kaiser Wilhelm I. führte die vollendete Einigung Deutschlands herbei.

Sie begeistern sich für Koblenz und würden gerne einmal eine Flusskreuzfahrt dorthin unternehmen? Dann schauen Sie hier nach den passenden Angeboten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>