Ausflugstipps: Barcelona

Barcelona ist die Hauptstadt Kataloniens und zweitgrößte Stadt Spaniens. Innerhalb des Stadtgebietes leben etwa 1,6 Millionen Menschen. Somit ist Barcelona nach Hamburg die zweitgrößte Stadt in der EU, die nicht die Hauptstadt eines Mitgliedstaates ist und die nach Paris am dichtesten besiedelte Millionenstadt Europas.

Für Ihren Aufenthalt vor, während oder nach einer Kreuzfahrt in der quirligen Metropole haben wir Ihnen ein paar Ausflugstipps zusammengestellt:

Parc Guell, Barcelona

Ausblick vom Parc Güell

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit in Barcelona ist unumstritten die Sagrada Familia, eine noch unvollständige Kathedrale an der bereits seit über 120 Jahren gebaut wird, konzipiert und begonnen vom Architekten Antoni Gaudí. Daher wird sie oft auch als „Gaudí’s Unvollendete“ bezeichnet. Der Bau wird fast ausschließlich durch Spendengelder finanziert. Die Kathedrale kann auch von innen besichtigt werden. Es gibt noch weitere Gebäude von Gaudí zu besichtigen, wie beispielsweise das Palau Güell, Casa Milà und Casa Batlló, sowie den Parc Güell, der auch von Gaudí errichtet wurde. Gaudí war bekannt für seinen eigenwilligen Stil von runden, organisch wirkenden Formen. Dieser Stil findet sich auch in all seinen Bauwerken wieder. Er errichtete seine Bauwerke im Stil des Modernisme, der katalanischen Interpretation des Jugendstils. Im Parc Güell ist außerdem die „längste Bank der Welt“ zu finden und man hat einen tollen Ausblick. Wer einen noch besseren Überblick haben möchte, der sollte einen Abstecher auf den Montjuic oder noch besser auf den Tibidabo machen. Den Tibidabo erreicht man mit einer Seilbahn. Auf dem Gipfel befindet sich außerdem ein kleiner Freizeitpark.

Barcelona Hafen

Der Hafen von Barcelona

Sehenswert sind zudem das ehemalige Fischerviertel Barceloneta, das sich an den alten Hafen anschließt. Hier erstrecken sich entlang einer Promenade auch die Strände Barcelonas. In diesem Viertel finden sich auch urige kleine Bars mit vielen katalanischen Köstlichkeiten. Probieren Sie unbedingt ein Glas Cava, wenn Sie in Barcelona sind. Dieser Sekt darf nur in der Region um Barcelona angebaut und hergestellt werden.

 

Palau National Barcelona

Der Brunnen am Palau Nacional

Ein besonderes Erlebnis ist auch das allabendliche Schauspiel am Brunnen vor dem Palau Nacional am Placa de Espana: Der Brunnen spielt illuminierte Wasserspiele, untermalt mit klassischer Musik. Ein Ausflug auf eine der meist frequentiertesten Einkaufsstraßen Europas, den „Ramblas“, ist auch ein absolutes Muss. Diese Straße führt vom Plaça Catalunya bis zur Kolumbussäule am Hafen. Hier bekommt man fast alles – von Handtaschen bis hin zu lebendigen Hamstern. Von den Ramblas aus sollten Sie unbedingt einen Abstecher in das Barri Gòtic – das Gotische Viertel der Stadt – machen. Das Barri Gòtic grenzt direkt an die Nordostseite der Ramblas. Dort hat die Geschichte Barcelonas als römische Siedlung Barcino begonnen. Die ehemaligen Hauptstraßen durchziehen noch heute das Viertel. Viele enge und verwinkelte Gassen prägen das Stadtbild des Barri Gòtic.

Fußballfans sollten sich keinesfalls die Besichtigung des Stadions „Camp Nou“ entgehen lassen. Es ist nicht nur das größte Stadion Europas, es beherbergt auch das Museum des FC Barcelona.

Wer nicht mehr ganz so gut zu Fuß ist oder nur wenig Zeit hat um die Stadt zu erkunden, der sollte auf die doppelstöckigen „Bus Turístic“ zurückgreifen. Diese Busse gehören zu einer der bequemsten Arten, die Stadt zu besichtigen. Auf drei Linien können Sie an ganz nach Belieben an 45 Haltestellen ein- und aussteigen. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 23,40 € und für Kinder 13,50 (Stand September 2013). Dies ist in jedem Fall eine lohnende Investition.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>