Buchtipp: Aussenkabine ohne Durchblick

aussenkabine ohne durchblick - michael tasche

Charles Crusoe entdeckt die Kreuzfahrt-Welt © Bild: Ziege Productions München

Der Bestseller Autor Michael Tasche hat ein neues, sehr humorvolles Buch geschrieben. Nach dem großen Erfolg mit „Innenkabine mit Balkon“, welches er zusammen mit Marco Ströhlein geschrieben hat, ist nun „Aussenkabine ohne Durchblick“ erschienen. Darin geht es um Charles Crusoe, der auf der Suche nach seinem verschollenen Bruder Robinson ist. Charles erleidet dasselbe Schicksal wie sein Bruder und landet auf einer einsamen Insel. Nach über 400 Jahren wird er im Jahre 2016 endlich gerettet und kommt an Bord des Kreuzfahrtschiffs „MS Dekadenzia“ oder wie er es bezeichnet: „Das Schiff der Wahnsinnigen“. Voller Verwunderung und teils Furcht erkundet er gemeinsam mit dem Schiffsarzt die für ihn unbekannte Reiseform und lernt die Technik sowie die Menschen des 21. Jahrhunderts Tag für Tag näher kennen, auch wenn er sie meist nicht versteht.

So wundert er sich zu Beginn seiner Rettung etwa über die fehlenden Segel des Schiffes und denkt, dass es von bösen Piraten überfallen worden sei. Die Bullaugen der Außenkabinen hält er für verglaste Schießscharten und die Balkone für den Lebensraum von Sklaven. Seine Erlebnisse und Entdeckugen schildert Charles in Briefen an seinen Bruder, die jeweils eine Art Kapitel im Buch bilden und auch kleine Anekdoten aus der gemeinsamen Zeit der Brüder von vor ca. 430 Jahren enthalten.

„Keine Ahnung von Kreuzfahrten“

Im Vorwort des Buches wird die Absicht von Michael Tasche sehr gut beschrieben. Darin steht, dass er die Kreuzfahrt-Welt aus der Sicht eines Menschen darstellen möchte, der zu diesem Thema „von Tuten und Blasen keine Ahnung hat“. Mit seinem humorvollen Schreibstil gelingt es Tasche, eine unterhaltsame Geschichte zu erzählen, die die Eigenheiten einer Kreuzfahrt beschreiben, ohne dabei zu überheblich oder abwertend zu wirken. Als Leser kann man sich sehr gut in Charles Crusoe hineinversetzen und wird vielleicht an der ein oder anderen Stelle eine Situation erkennen, in der man sich selber schon mal befand und nicht so recht wusste, wie man sich an Bord verhalten soll. „Aussenkabine ohne Durchblick“ ist demnach sowohl für erfahrene Kreuzfahrer als auch für Kreuzfahrt-Neulinge geeignet, die Spaß verstehen und das Thema Kreuzfahrten nicht zu ernst nehmen.

„Aussenkabine ohne Durchblick“
Michael Tasche
Ziege Productions München
November 2016 / 175 Seiten
ISBN 978-3-00-054517-7
Taschenbuch (D) 9,80 Euro
www.aussenkabine-ohne-durchblick.de

Das könnte Sie auch interessieren:

One thought on “Buchtipp: Aussenkabine ohne Durchblick

  1. So eine Kreuzfahrt kann schon skurril sein. aber ich bin immer wieder überrascht, wie viel Komfort auf einem Kreuzfahrtschiff geboten wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>