Erstes Kreuzfahrtschiff mit Eisklasse PC 2

Auf der norwegischen Vard-Werft wird derzeit ein neues Schiff für die Reederei Ponant gebaut. Es soll das weltweit erste Luxuskreuzfahrtschiff mit Eisklasse PC 2 werden. Somit können Passagiere erstmals die extremen Zonen der nördlichen und südlichen Hemisphäre mit dem höchstem Komfort bereisen. Angetrieben wird der Neubau mit dem umweltfreundlicheren Flüssigerdgas (LNG) sowie einem emissionsfreien Elektrobetrieb.

Le Commandant Charcot

Le Commandant Charcot

Ab 2021 soll Le Commandant Charcot ausgeliefert werden. © Bild: Ponant

Eine Hommage an den berühmten französischen Entdecker Jean-Baptiste Charcot ist der Name des Luxuseisbrechers: Le Commandant Charcot. Mit dieser Namensgebung möchte das französische Kreuzfahrtunternehmen den „Gentleman der Pole“, der sein Leben der Polarforschung gewidmet hat und als einer der Ersten, die südlichen und nördlichen Polargebiete erforschte, widmen.

„Seine Entdeckungen auf den Gebieten der Biologie, Geologie und Meteorologie spielen bis heute eine wichtige Rolle bei der Untersuchung des Klimawandels. Umso bedeutender die Namenswahl von Ponant: Denn der Luxuseisbrecher setzt dank seines Flüssigerdgas- und Hybrid-Elektroantriebs nicht nur Maßstäbe im Umweltschutz, sondern kann auch mittels des bordeigenen wissenschaftlichen Labors Missionen und Forschungsarbeiten im Bereich Ozeanografie durchführen. Ab 2021 nimmt der Luxuseisbrecher seinen Dienst auf. […] Die Gäste haben dann die Möglichkeit, den geografischen Nordpol, unzugängliche Teile der Antarktis, wie das Rossmeer, die Charcot-Insel und die Peter-I.-Insel, oder auch den äußersten Nordosten von Grönland zu entdecken.“, heißt von Ponant.

Nachhaltigkeit Teil des Konzepts

Die Le Commandant Charcot wird auf der Vard-Werft, einer norwegischen Tochtergesellschaft des italienischen Schiffbauers Fincantieri, gebaut und soll folgende Eigenschaften vorweisen können:

· Reduzierte SO2-, NOX-, CO2- und Partikelemissionen durch LNG
· Emissionsfrei im Hybrid-Elektrobetrieb
· Fortschrittliche Dieselmotortechnologie
· Einhaltung der neuen IMO-Regulierung 2020 (International Maritime Organization) zur Limitierung des Schwefelgehalts von Schiffsabgasen auf 0,5 Prozent
· Einhaltung der strengen Anforderungen für ECA (Emission Control Areas), der Sonderzonen der Schifffahrt

Energiemanagement:

· Energieoptimierungssystem mit präziser Verbrauchsmessung und Optimierung der Schiffssteuerung
· Energierückgewinnung (Waste Heat Recovery System)
· Optimierte Energieeffizienz und Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs durch den Einsatz modernster Elektrobatterien

Wasseraufbereitung:

· Modernstes Brauchwasseraufbereitungssystem (Advanced Wastewater Treatment System)

Fakten des Neubaus

Länge, Breite, Tiefgang: 150 m, 28 m, 10 m
Antrieb: LNG und Hybrid-Elektro
Flagge: Frankreich
Eisklasse: PC 2
Klassifizierungsgesellschaft: Bureau Veritas
Bordeigene Zodiac-Schlauchboote: 16
Bordeigene Helikopter: 2
Besatzungsstärke: 187
Passagiere: 270 (Doppelbelegung)
Kabinen & Suiten mit Balkon: 135 (davon 68 Suiten mit Fensterfront und privater Terrasse)
Restaurants: 3 (2 Panorama-Restaurants, 1 Grillrestaurant)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>