Ist ein Hurrikan eine Gefahr für Karibik-Kreuzfahrer?

In den Sommermonaten kann man bei rechtzeitiger Planung und Buchung günstig an Karibik-Kreuzfahrten kommen. Was viele Neulinge nicht wissen: Dies ist auch die Jahreszeit mit dem größten Risiko, dass sich tropische Stürme entwickeln. Aber ist ein Hurrikan überhaupt eine Gefahr für ein Kreuzfahrtschiff?

Die Antwort: ein Kreuzfahrtschiff  ist vermutlich das beste Fortbewegungsmittel, das man während der Hurrikan-Saison wählen kann, denn es kann dem schlechten Wetter bei Bedarf einfach ausweichen. Ganz realistisch gesehen ist das Risiko während einer Kreuzfahrt in der Hurrikan-Saison daher wirklich nur gering.

Übrigens: Wenn ein Kreuzfahrtschiff in einen Hurrikan gerät, ist keine große Gefahr zu erwarten. Denn ein Kreuzfahrtschiff fährt mit 22 bis 25 Knoten (etwa 46 km/h) deutlich schneller als sich ein Hurrikan über dem Meer mit 8 bis 10 Knoten (etwa 19 km/h) vorwärts bewegt und kann so dem Sturm zügig davonfahren.

Problem: Kursänderungen

Fahren Sie dem Hurrikan einfach davon

Ein Kreuzfahrtschiff kann einem Hurrikan einfach davonfahren – © Foto: Royal Caribbean International

Kommt es tatsächlich zu einem erhöhten Hurrikan-Risiko auf der Route Ihres Kreuzfahrtschiffes, so wechselt die Reederei üblicherweise einfach den Kurs und fährt statt des geplanten Hafens einen anderen bekannten Hafen an. Im schlimmsten Fall werden Hafen-Stopps komplett gestrichen, so dass mehr Seetage entstehen. Diese Seetage verbringen Sie stattdessen in einem ruhigen Fahrtgebiet bei schönem Wetter. Der Grund dafür ist, dass bei einem Sturm alle Kreuzfahrtschiffe in der Region umrouten müssen und an den Häfen, die dann als Ausweich-Häfen in Betracht kommen, nicht genügend Anleger vorhanden sind.

Reisepreis Reduzierung?

Nach einer Routenänderung oder dem Ausfall eines Stopps im Hafen wird der Reisepreis nicht reduziert, die Reedereien sind für solche Fälle abgesichert. Außerdem sollte man bedenken, dass auch die Reederei das Wetter nicht beeinflussen kann und alles für die Sicherheit der Passagiere und der Crew tut.
Auch eine Reiserücktrittsversicherung nützt in diesem Fall kaum etwas, denn ein Kreuzfahrtschiff wird in den meisten Fällen eine alternative Route anbieten.

Tipps für Karibik-Kreuzfahrten in der Hurrikan-Saison

Ein Zeitpuffer ist Gold wert! Planen Sie für An- und Abreise zwei oder drei Puffer-Tage ein, damit Sie nicht in Terminnot geraten. Wegen eines Hurrikans kann gelegentlich ein Flughafen zeitweise geschlossen werden, solche Eventualitäten möchten bedacht werden. Zumal sind die Start- und Zielhäfen der Karibik-Kreuzfahrten meist beliebte Städte wie Miami in Florida oder New York City. Hier lohnt es sich ohnehin ein paar Tage eher anzureisen und im Anschluss an die Kreuzfahrt länger zu bleiben!
Sollte trotz allem das Schiff aufgrund einer Flugzeugverspätung nicht erreicht werden können, kontaktieren Sie die Hotline der Reederei. Es kommt vor, dass die Reederei noch eine Option hat, Sie rechtzeitig an Bord zu bringen.

Tagged with 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>