Hygiene- und Gesundheitskonzept von A-ROSA

Das A-ROSA Care-Team hat ein Hygiene-Konzept entwickelt, um die Sicherheit und das Wohlergehen der Gäste und Mitarbeiter gewährleisten zu können. Alle Maßnahmen orientieren sich an den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und an den Reglungen der einzelnen (Bundes-)Länder. An Bord ist jeweils das Care-Team, bestehend aus dem Schiffsmanagement, für die Umsetzung zuständig und verfolgt aufmerksam die Vorgaben der Behörden sowie die Empfehlungen der Gesundheitsorganisationen, um diese jederzeit umsetzten zu können. Zusätzlich werden die bestehenden Reinigungs- und Desinfektionspläne weiterhin erhöht und optimiert.

A-ROSA startet nach Pfingsten wieder erste Flusskreuzfahrten. Foto: A-ROSA

Vor dem Reiseantritt:

Die Gäste werden gebeten, vor der Reise einen Selbstcheck durchzuführen und nur anzureisen, wenn keine COVID-19 relevanten Symptome festzustellen sind. Jeder Passagier muss bei Einschiffung eine schriftliche Erklärung zur Reisetauglichkeit abgeben und bestätigen, dass er sich an die Hygiene- und Verhaltensregeln halten wird. Außerdem wird bei Ankunft am Schiff die Körpertemperatur in einem dafür eingerichteten Empfangsbereich gemessen.

An Bord:

Es gilt ein genereller Mindestabstand von 1,5 Metern. Aufgrund dessen werden die Tisch- und Sitzgruppen sowie Sonnenliegen so positioniert, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann. Das Tragen von Mund- und Nasen-Bedeckung ist in allen öffentlichen Bereichen, außer zu Tisch und in den Freiluft-Arealen, verpflichtend. Bodenmarkierungen und Wegleitsysteme sorgen für zusätzlichen Abstand unter den Passagieren.

Auf gängige Hygieneregeln wie die richtige Hust- und Niesetikette, das regelmäßige und gründliche Händewaschen sowie auf die korrekte Anwendung von Desinfektionsmittel wird an Bord großen Wert gelegt. Deshalb werden in allen Bereichen des Schiffes Desinfektionsmittel und/oder Waschbecken mit Einmalhandtüchern und Flüssigseife zur Verfügung gestellt. Die konkreten Verhaltensregelungen und auch mögliche Änderungen werden mittels Plakaten, Info-Videos und Schiffsdurchsagen regelmäßig kommuniziert.

Um größere Menschenmengen beim Essen zu vermeiden, werden alle Mahlzeiten zu je zwei versetzten Zeiten angeboten. Zusätzlich werden alle Speisen und Getränkebestellungen am fest zugewiesenen Tisch bestellt und serviert. Das kontaktlos gestaltete Unterhaltungsprogramm wird entsprechend zu den versetzten Essenszeiten angeboten und ermöglicht somit allen Gästen eine Teilnahme an den verschiedenen Aktivitäten. Ebenfalls werden die Größen der Ausflugsgruppen reduziert, um den Mindestabstand gewährleisten zu können.

Damit das Hygiene- und Gesundheitskonzept auch wirkt, werden die Angebote im SPA-ROSA (Behandlungen, Massagen, Fitnessraum, Whirlpool) reduziert und nur unter Beachtung festgelegter Hygiene- und Abstandsregeln durchgeführt. Die Benutzung der Sauna ist daher nicht möglich.

Sollte es doch einmal ein COVID-19 Verdacht geben, sind im betrieblichen Pandemieplan klar definierte Prozesse festgelegt, um Verdachtsfälle abzuklären und bei bestätigter Infektion die vorgesehenen Schritte einleiten zu können.

Flusskreuzfahrten finden Sie auch auf unserer Partnerseite: https://www.go7seas-kreuzfahrten.de/fluss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>