iPads auf Kreuzfahrten

iPads ersetzen Bordzeitungen, Speisekarten, Bücher und Fernbedienungen. Wo Sie iPads auf Kreuzfahrten nutzen können, lesen Sie hier.

Das iPad erobert die Kreuzfahrtwelt

Mittlerweile ist bordweites W-LAN auf Kreuzfahrtschiffen ein viel gefragtes Ausstattungsmerkmal. Damit tun sich einige neue Möglichkeiten auf, den Passagieren mit modernster Technik den Bordaufenthalt komfortabel zu gestalten. Immer beliebter wird die Nutzung von Tablet PCs als Entertainment Gimmick, virtuelle Bordzeitung und als Menükarte. Mit der richtigen App dient das Pad sogar als Fernbedienung für die Matratze.

Im Qsine von Celebrity Cruises wird das Menü auf dem iPad präsentiert – © Foto: go7seas

Celebrity Cruises – virtuelle Speisekarten im Qsine, Entertainment in Suiten

Das Spezialitätenrestaurant Qsine, das erstmals mit der Celebrity Eclipse vorgestellt wurde, hat sich mittlerweile als ein Liebling der Solstice-Klasse entpuppt. Ein Höhepunkt während eines Dinners im Qsine ist bereits das Menü. Es wird den Gästen auf einem iPad präsentiert und sorgt so für jede Menge Spaß und Überraschungen. Wählen Sie aus einem bunten Menü Ihr favorisiertes Menü, ein spannendes Dessert und den passenden Wein – alles virtuell!

Gäste finden das ungewöhnliche Restaurant auf der Celebrity Eclipse, der Celebrity Silhouette, der Celebrity Millennium und ab Herbst 2012 auch auf der Celebrity Reflection. Die kürzlich mit den Merkmalen der Solstice-Klasse ausgestatteten Millennium-Klasse Schiffe Celebrity Summit und Celebrity Infinity haben ebenfalls ein Qsine an Bord.

Celebrity Reflection mit iPads in allen Suiten

Die Suiten der Celebrity Reflection werden nicht nur mit außergewöhnlich hohem Wohnstandard auffallen, sondern auch mit dem Komfort, den ein iPad pro Suite ermöglicht. Gäste der Reflection Suite, der Signature Suiten, der AquaClass Suiten bekommen für die Dauer der Kreufzahrt einen Tablet PC zur Verfügung gestellt. Er informiert über das Bordprogramm, ermöglicht das Auswählen und Buchen von Landausflügen, gewährt Einblicke in Speisekarten und hält Schiffsinformationen sowie Zielgebietsinformationen bereit. Und das ist noch nicht alles! Es ist eine App vorinstalliert, die den Gästen ihre Matratze individuell auf ihre Schlafbedürfnisse einstellt. Außerdem können die Lampen und das Fernsehgerät der Suite mit dem iPad gesteuert werden, sowie die Massage-Einstellungen der Matratze!

Umfangreiches iPad Programm – Mein Schiff 2

Gäste der Mein Schiff 2 von TUI Cruises haben die Option, an Bord im Meerleben-Lifestyle Area auf Deck 6 ein iPad auszuleihen. Die iPad Station händigt die handlichen Tablets für 1,5 Stunden oder sogar bis zu einem ganzen Tag aus. Die Station ist dreimal täglich für zwei Stunden geöffnet und hilft auch bei Fragen rund um die Nutzung des Tablets.

Zur kostenlosen Verfügung stehen eine Schiffs-Website mit aktuellen Informationen, ein Buchungsportal für Landausflüge sowie vorinstallierte Unterhaltungs- und Informationsmedien. Die beliebtesten sind die Spiele, iBooks und tagesaktuelle Zeitungen. Wählen Sie aus acht deutschen Zeitungen wie Welt Kompakt, Welt am Sonntag Kompakt, Hamburger Abendblatt, Bild bzw. Bild am Sonntag, Berliner Morgenpost, Auto Bild und Sport Bild – alle Zeitungen sind im Mietpreis enthalten. Zu den acht Spielen gehören Hits wie Angry Birds, Cut the Rope und Island HD, zu den 23 exklusiven iBooks zählen beispielsweise Lewis Carrolls „Alice’s Abenteuer im Wunderland“, William Shakespears „Ein Sommernachtstraum“ und Goethes „Faust I“ und Faust II“.

Für 1,5 Stunden werden 4,90 Euro berechnet, für einen halben Tag 12,00 Euro und für einen ganzen Tag 18,- Euro.

Premiere auf dem Meer: Royal Caribbean International rüstet Vision-Klasse mit iPads in allen Kabinen auf!

Es klingt unglaublich, ist aber wirklich wahr: Wer sich an Bord eines renovierten Vision-Klasse Schiffs begibt, wird in seiner Kabine ein iPad vorfinden. Bislang wurden die Splendour of the Seas und die Rhapsody of the Seas umfangreich renoviert und mit den Highlights der Oasis-Klasse versehen. Dazu gehörte auch eine deutliche Verbesserung des W-LAN Netzes an Bord, so dass auf dem gesamten Schiff und in jeder Kabine gesurft werden kann. Das Nonplus-Ultra ist jedoch die flotten- und branchenweite Neuerung, jeder Kabine ein iPad von Apple zur Verfügung zu stellen.

Für die Dauer der Kreuzfahrt dient es als Bordzeitung bzw. Cruise Compass. Alle Veranstaltungen und Aktivitäten des Tages können hier abgerufen werden, ebenso das Ausflugsangebot. Natürlich können die Ausflüge auch direkt über das Pad gebucht werden. Bestellen Sie den Zimmer-Service via Tablet und sehen Sie die Restaurant-Speisekarten ein. Auch auf das Bordkonto greifen Sie praktisch über den handlichen Computer zu. Die Nutzung ist generell kostenfrei, bis auf das Surfen im Internet. Royal Caribbean International berechnet für die Datenleitung 0,50 USD pro Minute oder man bucht eines von diversen Paketen, zum Beispiel 500 Minuten für 112,- USD.

iPads als Weinmenü auf Royal Caribbeans Oasis-Klasse

In der Vintages Weinbar auf der Oasis of the Seas und der Allure of the Seas bedienen sich Gäste eines coolen Weinmenüs, das die Wahl des perfekten Weins noch einfacher macht und die kulinarische Erfahrung noch intensiviert!

Das Digital-Menü führt Sie Schritt für Schritt zu Ihrem perfekten Wein und passenden Tapas. Bestimmen Sie Weinart, Rebsortenwein, Körper, Süße und Menge.

Es wird Ihnen eine Auswahl an Weinen vorgeschlagen, die die gewählten Eigenschaften verkörpern. Lesen Sie hier mehr über das jeweilige Produkt und bringen Sie Preise für ein halbes Glas, ein Glas oder eine Flasche in Erfahrung. Haben Sie sich für den Wein entschieden, können Sie noch eine Wahl für köstliche Tappas treffen. Das iPad hält außerdem einige Spiele bereit – lassen Sie sich überraschen! Sobald Sie Ihre Wahl getroffen haben, ist der Kellner auch schon informiert und umgehend können Sie den guten Tropfen kosten! Die Digital-Menüs sind übrigens in sechs Sprachen verfügbar, Deutsch ist auch darunter.

AIDAsol und AIDAmar führen mit einem iPad Menü an das perfekte Dinner heran

Auf den jüngsten Flottenmitgliedern der AIDA Flotte, AIDAsol und AIDAmar, wird das Menü der à-la-Carte-Restaurants auf einem iPad präsentiert. Im Rossini und dem Buffalo Steak House erstellt jeder Gast sein persönliches Menü mit wenigen Handbewegungen.

Im Buffalo Steak House erstellen Sie Ihr persönliches Menü am iPad – © Foto: AIDA Cruises

Von der Vorspeise über das Hauptgericht bis zum Dessert werden alle Gerichte mit einem appetitanregenden Bild vorgestellt, so dass man sich auch unter phantasievollen Speisenamen etwas vorstellen kann. Auch zahlreiche Zusatzinformationen über die Produkte und ihre Zubereitung sind abrufbar. Lesen Sie, welches Rindfleisch für Ihr Steak verwendet wird und verfolgen Sie in einer Animation, wie es zubereitet wird oder erfahren Sie mehr über die Anbaugebiete und das Bouquet der Weine. Besonders schön ist es, dass man einige Menü-Favoriten auswählen kann, die einem anschließend noch einmal in einer Gegenüberstellung gezeigt werden, so dass man abschließend aus der eigenen Vorauswahl ein Dinner wählen kann.

Costa neoRomantica: Virtuelle Wein- und Käsekarte 

Die neue Verona Wein- und Käsebar auf der Costa neoRomantica von Costa Kreuzfahrten überrascht mit einem riesigen Angebot an Weinen und Käsesorten. Es werden über 80 Weine und dazu mehr als 100 Käsesorten aus der ganzen Welt zum Vermählen angeboten. Um ein erlesenes Wein- und Käsemenü zu erstellen, arbeitete Costa mit der AIS, dem Italienischen Sommelier-Verband zusammen sowie mit einem Maître Fromager, der immer für Tipps und Wissenswertes zugegen ist.

Wie soll man nun bei einer so großen Auswahl an Wein und Käse den Überblick behalten? Das übernimmt das iPad Menü der Verona Weinbar. Blättern Sie durch die Käsedatenbank und erkundigen Sie sich über Geschmäcker und dazu empfohlene Weine oder andersherum. So stellen Sie sich im Nun eine aufregende Käseplatte zusammen, die eine harmonische Ergänzung zum Wein darstellt.

 

Tagged with 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>