Schöner kreuzfahren in der Balkonkabine

Die niedrigste Preiskategorie auf einem Kreuzfahrtschiff ist die Innenkabine. Wer günstig reisen möchte ist hiermit gut beraten. Allerdings – den Aufpreis für eine Balkonkabine zu investieren, lohnt sich! Hier sind unsere Argumente, die die Entscheidung zum Balkon einfacher machen.

Eine Balkonkabine bietet viele Vorzüge – © Foto: Pavel Losevsky / fotolia.com

Frische Luft

Kreuzfahrtschiffe sorgen überall an Bord mit Klimaanlagen für frische Luft, auch in den Kabinen. Nicht für jeden ist diese Art von Frischluft das Wahre. In einer Balkonkabine sind Sie selbst Herr über die Frischluftzufuhr. Wenn Sie morgens eine erquickende Brise durch Ihre Kabine strömen lassen möchten, öffnen Sie einfach Ihre Balkontür. Auch wer abends vor dem Schlafengehen gerne noch einmal kühle Meeresuft hineinlässt, kann hier seiner Angewohnheit folgen.

Erholung

Lesen, schlafen, dösen oder einfach nur entspannen – beim Vorbeiziehen der Wellen und einem lauen Lüftchen, das über die Balkonbrüstung streicht, kommt das Urlaubsgefühl von ganz allein. Ob auf dem Balkon oder in der Kabine, die gute Luft sorgt für Erholung.

Genuss

Für wen eine morgendliche Zigarette zum Ritual gehört, der wird einen Balkon sehr zu schätzen wissen. Reedereien wie Cunard, Carnival Cruise Lines, Norwegian Cruise Line, Royal Caribbean International, AIDA Cruises und TUI Cruises gestatten das Rauchen auf dem Balkon (noch) – erkennbar ist das spätestens am Aschenbecher. Informieren Sie sich aber im Vorfeld über die aktuellen Regelungen – weil sich die Auflagen fürs Rauchen an Bord ständig verschärfen.

Dinner for two

Nur wer einen Balkon hat, kann ihn auch zum Speisen nutzen. Ob es das elegante Dinner ist, das Sie sich auf die Kabine kommen lassen, oder ob Sie bereits Ihren Kaffee und das Frühstück nach dem Ausschlafen auf dem Balkon genießen. Die frische Luft, der Ausblick, die Ruhe und die Ungestörtheit sind unbezahlbar!

In Ihrer Balkonkabine sind Sie immer in der ersten Reihe

Für das Einlaufen in die Häfen gibt es kaum einen besseren Ort, als an der Reling. Problem ist nur, dass der begehrte Platz in der ersten Reihe meistens schon besetzt ist. Und das Stehen auf dem Sonnendeck kann man sich auch einfach sparen. Genießen Sie die Hafeneinfahrt von Ihrem eigenen Balkon und dem eigenen Liegestuhl aus. Dort stiehlt Ihnen bestimmt niemand die Sicht!
Tipp: Informieren Sie sich vor der Buchung auch über die Häfen, die Sie während der Kreuzfahrt anlaufen und wie Ihr Schiff einläuft. So verpassen Sie auf der richtigen Bordseite zum Beispiel nicht das Passieren der Freiheitsstatue.

Der Preis

Auch wenn der Preis der Innen-und Außenkabinen für gewöhnlich unter dem der Balkonkabine liegt, so lohnt es sich doch, abzuwägen. Überlegen Sie, wie Sie Ihren Urlaub gern verbringen: Nutzen Sie zum Beispiel die Kabine nur zum Schlafen oder verbringen Sie auch gerne Zeit in Ihren eigenen vier Wänden, in gemütlicher Privatsphäre, um sich von Landgängen und Ähnlichem zu erholen? Je mehr Zeit Sie in der Kabine verbringen, desto eher lohnt sich eine Balkonkabine. Denken Sie immer daran, dass es sich bei der Kreuzfahrt, die Sie antreten, um Ihre kostbare Urlaubszeit handelt und die Zeit auf dem Schiff Ihnen möglichst viel Erholung bringen soll. Und wer Glück hat, findet bei der einen oder anderen Reederei auch manchmal Balkonkabinen-Specials – dann liegt der Preis für den eigenen Balkon auf dem Niveau einer normalen Außenkabine.

Noch mehr Platz

Wer noch eine Schippe drauflegen möchte und gleich eine Suite bucht, kann sich meist auf einen umso geräumigeren Balkon freuen. Hier kann man sogar noch Freunde einladen, um gemeinsam die Aussicht zu genießen. Vor allem aber sind nicht selten auch Sonnenliegen vorhanden. Dem Sonnenbaden auf dem ganz privaten Sonnendeck steht also nichts mehr im Wege.

Tagged with 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>