Einmaliges Sportangebot

Für Sportler gibt es an Bord einiger Kreuzfahrtschiffe ein außergewöhnliches Angebot, um das Bedürfnis nach Bewegung zu stillen: ein einmaliges Sportangebot!

Radtouren mit eingebautem Rückenwind – E-Bike-Touren mit AIDA Cruises

Radtour mit E-Bikes

AIDAsol bietet Radtouren mit E-Bikes an – © Foto: yanlev / fotolia.com

Das jüngste AIDA Cruises Flottenmitglied, AIDAsol, ist mit einer Flotte von E-Bikes ausgestattet. E-Bikes – oder Pedelecs – das sind Fahrräder mit eingebautem Rückenwind, also mit unterstützendem Elektromotor. Beim Treten wird der Fahrer vom Pedelec unterstützt, so dass Geschwindigkeiten von bis zu 25 Stundenkilometern erreicht werden können. Mit mehreren Stufen kann die Unterstützung individuell geregelt werden.
Besonders eignet sich das Pedelec in bergigen Gebieten und für lange Strecken, die sonst nur Profis mit Ausdauer und Kraft ohne Mühe bewältigen. Die E-Bikes kann jeder begeisterte Radler und jeder, der einfach gern mal auf Radtour gehen möchte, ausprobieren. Es wird keine weitere Zulassung benötigt, denn ein Pedelec gilt trotz Elektromotors als Fahrrad. Jeder der Radfahren kann, kann auch ein Pedelec steuern. In die Technik der E-Bikes weisen vor jeder AIDA Pedelec Tour die erfahrenen Guides ein.

Bislang werden auf allen Routen von AIDAsol Pedelec Touren angeboten. Das derzeit jüngste AIDA Flottenmitglied führt 21 AIDA Pedelecs mit sich und bietet die beliebten Touren auch an Bord zur Buchung an. Bereits vor der Reise können die Pedelec-Touren online gebucht werden.

Das dynamisch designte AIDA Pedelec wurde speziell für AIDA Cruises und die Bedürfnisse der Kreuzfahrtpassagiere entwickelt, dabei wirkten die eBike Company aus Hamburg und der deutsche Hersteller Panther Bikes zusammen. Der Elektromotor ist ein Fabrikat der Firma Bosch.

Trainieren und Surfen mit VisioWeb-Screens – Costa Kreuzfahrten geht sportlich online

Das Fitness-Studio der Costa Favolosa, der Costa neoRomantica und der  Costa Fascinosa von Costa Kreuzfahrten ermöglicht nicht nur aufgrund seines spektakulären Meerblicks ein außergewöhnliches Training. Die Trainingsgeräte sind hier mit VisioWeb-Bildschirmen ausgestattet, die mit einer innovativen Technologie namens Technogym das Surfen im Internet während des Trainings ermöglicht. Greifen Sie direkt auf Ihre sozialen Netzwerke zu, chatten Sie mit Ihren Freunden oder der Familie, checken Sie Ihre E-Mails, sehen Sie sich Bilder oder Videos an oder lesen Sie die aktuellen News. Auch fernsehen ist auf den VisioWeb Bildschirmen möglich. Besonders praktisch ist auch die integrierte iPod-Station, dank der Sie mit Ihrer eigenen Lieblingsmusik trainieren können.

Rund um die Oasis-Klasse: Längste Joggingbahn der Kreuzfahrtwelt

Auf Deck 5 der Oasis of the Seas und Allure of the Seas finden Jogger und Läufer den längsten Jogging-Parcours auf See. Die Laufbahn um das Deck ist mit 0,43 Meilen oder 0,67 Kilometern pro Runde in etwa doppelt so lang wie jeder übliche Parcours an Land. Der Parcours führt einmal um das gesamte Schiff herum, Läufer passieren unterwegs jedoch nicht nur die Rettungsboote, denn ein abwechslungsreicher Run erwartet jeden Sportler! Streckenweise sind Motivations-Tafeln aufgehängt, die nacheinander gelesen zum Beispiel folgenden Ansporn ergeben: „One lap to go – Or maybe three – Tonight’s Dessert – Can be guilt-free“ (Noch eine Runde – vielleicht auch drei! Dann genießt du das Dessert heute abend ohne schlechtes Gewissen!“). Es gibt auch vereinzelt große Bilder, die Läufer darstellen. Selbst die tunnelartigen Abschnitte werden so nicht langweilig.

Die Jogging-Bahn ist von der Royal Promenade aus zugänglich, beidseitig sind zwei Ein- und Ausgänge vorhanden. Auch über das Fitness Center gelangt man zum Jogging Parcours, der das Deck 5 fast auf voller Länge umrahmt. Der Großteil des Tracks ist überdacht und nur zur Seite geöffnet, so ist man fast immer an der frischen Luft und vor Regenwetter geschützt, nur einige Abschnitte sind vollständig geschlossen.

Auch eine Tafel mit präzisen Angaben zur Länge der Runden hängt an der Wand. Hier kann man ablesen, wann man einen, zwei, drei, vier oder fünf Kilometer geschafft hat – zum Vergleich: 1km hat man nach 1,5 Runden abgelaufen, 5 km sind nach 7,5 Runden geschafft.

Gut zu wissen:

Auf allen Royal Caribbean International Schiffen können Gäste Lauf-Karten erhalten, mit denen man selbstgeführte Langlauf-Strecken an einigen Häfen ablaufen kann. Dazu gehört auch ein Trimm-Dich-Pfad auf Labadee, der Privatinsel von Royal Caribbean International.

Bänder für Beweglichkeit: TRX® Suspension Training auf Norwegian Cruise Line Schiffen

Ganz neu und einem riesigen Trend aus den USA folgend, ist seit Ende Februar 2012 auf allen Norwegian Cruise Line Schiffen eine neue Trainingsmöglichkeit vorhanden. Fitness-Enthusiasten haben die Möglichkeit, das TRX® Suspension Training auszuprobieren, ein Ganzkörper-Workout, das jeden anspricht.

Das TRX® Suspension Training bedient sich der Elastizität und Spannkraft langer Schlingen und Gurte, an deren Enden Griffe befestigt sind. Der Sportler hält sich an den Griffen fest und nutzt die Kraft seines gesamten Körpers und des Arm- und Schulterbereichs, um gezielte Übungen durchzuführen. Das Training stärkt Mobilität, Balance und Kraft. Vor allem wird die Muskulatur im Schulter- und Rückenbereich geschult.
Auf jeder 7-tägigen Kreuzfahrt finden vier Gruppenkurse statt. Die Teilnahme an einem Kurs kostet 20,- USD, eine Session mit allen vier Kursen kostet 60,- USD.

Tagged with 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>