Mardi Gras: Achterbahn auf einem Kreuzfahrtschiff

2020 erwartet die amerikanische Reederei Carnival Cruise Line einen neuen Megaliner: die Mardi Gras. Das Kreuzfahrtschiff wird auf der gleichen Plattform wie AIDAnova gebaut und soll ebenfalls Platz für rund 5.200 Passagiere bieten sowie mit LNG-Flüssigerdgas angetreiben werden. Gebaut wird die Mardi Gras jedoch nicht in Papenburg, sondern im finnischen Turku. Die erste Kreuzfahrt soll im August 2020 in Europa stattfinden. Kurz darauf macht sich der Megaliner auf den Weg in die Karibik und wird dort auf jeweils einwöchigen Kreuzfahrten unterwegs sein.

BOLT wird die erste Achterbahn auf hoher See. © Grafik: Carnival Cruise Line

Sechs Themenbereiche

Für den Neubau hat sich Carnival noch etwas neues überlegt. Die Mardi Gras soll in sechs Themenbereiche eingeteilt werden und ihren Gästen somit möglichst große Vielfalt bieten.

The Ultimate Playground

Der Bereich mit der wohl größten Innovation ist The Ultimate Playground. Dieser soll nicht nur den größten Wasserpark der Flotte sowie einen ausgedehnten SportSquare bieten, sondern auch die erste Achterbahn auf hoher See. Das Fahrgeschäft soll den Namen BOLT bekommen und seine Gäste mit bis zu 64 km/h übers Deck fahren.

Lido

Auf der Mardi Gras bietet der Poolbereich Lido leckere und unterhaltsame Möglichkeiten, den Tag zu genießen. Kreuzfahrer können sich einen Dive-In Movie am Pool anschauen und sind nicht weit von den Carnival Favoriten Guy’s Burger Joint, Seafood Shack und Blue Iguana Cantina.

Summer Landing

Da BBQ gut zum anhaltenden Sommer in der Karibik passt, finden Gäste hier ein Guy’s Pig & Anchor Smokehouse/Brewhouse. Außerdem ist der Pool nicht weit entfernt und nur wenige Meter weiter werden die originalen Parched Pig Biere gebraut.

La Piazza

La Piazza steht für Geschmack und beherbergt unter anderem das Cucina del Capitano. Dort sollen italienische Klassiker serviert werden. In der Pizzeria del Capitano wird 24 Stunden am Tag Pizza serviert. Im La Piazza gibt es einen neuen mediterranen Ort, an dem es tagsüber und abends authentische Kaffeespezialitäten und nachts klassische italienische Cocktails gibt.

The French Quarter

Das French Quarter wurde von New Orleans inspiriert. Der Bereich ist voller Bars und Restaurants, die alles von kleinen Häppchen bis hin zu klassischen Hurricane Cocktails direkt aus Louisiana servieren. Außerdem wird hier das erste Restaurant von Emeril Lagasse zu finden sein: Emeril’s Bistro 1369.

Grand Central

Auf einer Carnival Kreuzfahrt beginnt der Urlaub im Atrium und auf der Mardi Gras befindet sich dieses im Grand Central Bereich. Auf dem Megaliner ist das Atrium anders. Dort sind hohe Decken, die über drei Decks reichen, zu finden und deckenhohe Fenster ermöglichen Meerblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>