Oceania Cruises bietet neue kulinarische Landausflüge an

Das Landprogramm der Kreuzfahrtmarke Oceania Cruises wird im Mittelmeer um sechs neue kulinarische Ausflüge erweitert. An Bord der Riviera und Marina stehen nun 26 Entdecker-Touren entlang der mediterranen Küsten zur Verfügung und ermöglichen es Kreuzfahrern, die Küchen der verschiedenen Region zu entdecken. Dabei werden die Gäste von einem Küchenmeister des „Culinary Centers“ der schiffseigenen Kochschule zu örtlichen Märkten, Weingütern, Restaurants und Bauernhöfen geführt. In diesem Artikel stellen wir die sechs Neuheiten genauer vor.

Oceania Cruises_Culinary Tour

In kleinen Gruppen erkunden Gäste die Küchen der Welt. / © Foto: Oceania Cruises

Antibes, Frankreich: Mittagessen im Olivenhain

Nach einer etwa 45-minütigen Fahrt durch die Landschaften rund um Grasse erreichen die Gäste den Olivenhain Domaine de la Royrie, der auf das 15. Jahrhundert zurückgeht. Der Hausherr erklärt während eines Spazierganges über das Grundstück wie man Olivenöl der höchsten Qualitätsklasse, Extra Virgin, herstellt. Passend zum regional abgeschmeckten Mittagessen bietet ein benachbarter Winzer eine passende Weinbegleitung aus dortigen Rebsorten an.

Bandol, Frankreich: Provenzalischer Lunch und Wein mit Meisterkoch

Während dieser Tour besuchen Teilnehmer das Anwesen des Kochs Rene Berand. Nach einer Führung durch die Gärten mit Kräutern, Salaten, Obstbäumen und Weinreben demonstriert Berand seine klassisch provenzalische Kochkunst. Im Anschluss erwartet die Gäste ein mediterranes Mittagessen mit passender Weinbegleitung im nahegelegenen Restaurant Le Bistrot de Jef.

Casablanca, Marokko: Tour und Kochkurs mit dem Chef

Dieser Ausflug, begleitet von einem Chefkoch, besucht den zentralen Markt in Casablancas Altstadt sowie den bekannten Olivenmarkt. Im Fokus stehen beliebte marokkanische Speisen aus einer Vielfalt an frischem Fisch, Früchten, Gemüsen, Blumen und Lebensmitteln wie eingelegte Zitronen oder Brot. Die hier eingekauften Lebensmittel kommen später auf dem Schiff im Zuge eines Kochkurses mit dem Thema moderne, marokkanische zum Einsatz.

Catania, Italien: Sizilianischer Marktbesuch, Mittagessen & Cannoli

Zu Beginn des Landganges können Teilnehmer sich an einer Auswahl Street Food probieren. Daran schließt sich ein Spaziergang über den historischen Straßenmarkt „Mercate del Pesce di Catania“ an, wo Einheimische eine große Vielfalt an Köstlichkeiten anbieten. Nach einem Mittagessen mit typisch sizilianischen Gerichten und Weinen in der charmanten Ostier Vinoteca endet der Ausflug in einer familiengeführten Konditorei. Hier steht eine Verkostung landestypischer Cannoli, frittierte Teigrollen mit süßer Ricotta-Füllung, auf dem Programm.

Heraklion, Griechenland: Kretische Speisen und Weine beim Farm-to-Table-Lunch

Gemeinsam mit einem örtlichen Experten und einem Chefkoch erkunden Gäste die Straßen der Altstadt und legen dabei Stopps in Bäckereien und Kaffeegeschäften ein, um typisches Gebäck, Brot, Kaffee und Olivenöl zu probieren. Auf diesem Ausflug lädt das Areutosa zum Mittagessen ein. Es ist ein rein kretisches Restaurant, das aus lokalen Zutaten inseltypische Gerichte kreiert. Passend dazu werden Weine der Insel serviert.

Palamos, Spanien: Trendigste Food-Destination des Landes

Mit einem Besuch des Olivenöl-Produzenten Can Solivera und einer Verköstigung seiner Waren startet diese Tour in der katalanischen Region. Nach einem Einkaufsstopp im Hofladen der Forallac Farm, die für ihre naturreinen Olivenöl-Seifen und -Cremes ausgezeichnet wurde, erhalten die Kreuzfahrer bei einem Sieben-Gänge-Menü mit abgestimmter Weinbegleitung im La Placa de Madremanya Einblick in die katalanische Küche.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>