Odyssey of the Seas legt in Eemshaven an

Am Sonntagmorgen, den 28. Februar 2021, hat die Odyssey of the Seas ihre Emsüberführung erfolgreich beendet. Nachdem das Überführungsteam der Lotsenbruderschaft und der Meyer Werft das neue Flaggschiff in die Nordsee überführt haben, soll die Odyssey of the Seas nun vom niederländischen Eemshaven nach Bremerhaven fahren, um von dort aus technische und nautische Probefahrten zu unternehmen. Des Weiteren werden dort die letzten Arbeiten an Bord vorgenommen, um in wenigen Wochen ein einwandfreies und modernes Kreuzfahrtschiff an Royal Caribbean International übergeben zu können.

Die Odyssey of the Seas ist das fünfte Schiff in Folge, welches von Royal Caribbean Int. in Deutschland in Auftrag gegeben wurde. Foto: Royal Caribbean International.

Die Meyer Werft gab an, dass 18 Decks auf der 347 Meter langen Odyssey of the Seas verbaut wurden. Es können bis zu 4.200 Passagiere auf dem fünften Schiff der Quantum-Klasse mitfahren.

Royal Caribbean International gab darüber hinaus heute eine Änderung des Fahrplans für die Odyssey of the Seas bekannt. Um sicherzustellen, dass die Eröffnungssaison so gut wie möglich verläuft, hat sich die amerikanische Reederei dafür entschieden, dass Haifa in Israel statt Civitavecchia (Rom) von Juni bis Oktober der neue Heimathafen des Flaggschiffes sein wird. Das neue Schiff wird ab Haifa die Routen im Mittelmeer befahren. Dies betrifft auch die Jungfernfahrt.

Diese Entscheidung der Reederei hängt unter anderem mit der Impfkampagne in Israel zusammen, denn der Staat hat schon einen Großteil der Bevölkerung gegen COVID-19 geimpft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>