Premium All Inclusive jetzt auch bei Norwegian Cruise Line

„Urlaub, bei dem Sie sich keinen Kopf machen müssen“, unter diesem Motto steht das neue Premium All Inclusive-Konzept bei der amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line.

Das neue Konzept

Foto: Norwegian Cruise Line

© Bild: Norwegian Cruise Line

Neben dem deutschen Kreuzfahrtveranstalter TUI Cruises und Luxusreedereien wie Silversea oder Seabourn hat NCL den Trend der umfassenden All Inclusive Kreuzfahrten erkannt und ihr Angebot entsprechend erweitert. „Wir entwickeln unser Produkt kontinuierlich weiter, um unseren Gästen ein einmaliges Erlebnis an Bord unserer Schiffe zu bieten und gehen ganz gezielt auf die Anforderungen der einzelnen Märkte ein“, so Christian Böll, Managing Director Europe, Middle East and Africa bei NCL. Künftig sind bei der Norwegian Cruise Line neben den bereits bekannten eingeschlossenen Leistungen auch eine große Auswahl an Getränken für Kinder und Erwachsene sowie die Trinkgelder der Crew bereits im Reisepreis inklusive. Die Produkterweiterung gilt ab sofort für alle Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, bei einer Neubuchung einer Kreuzfahrt mit Abfahrt ab dem 01. Januar 2016 auf 12 der 14 Schiffe der NCL-Flotte, ausgenommen der Norwegian Sky und Pride of America.

Die Inklusivleistungen der Suitengäste unterscheiden sich bei den beiden Reedereien im Detail. Während beide ein kostenloses Internetpaket anbieten, gibt es bei NCL noch 100 US-Dollar Bordguthaben pro Suite oben drauf. TUI-Gäste profitieren von vielen weiteren kleinen Annehmlichkeiten, wie zum Beispiel den kostenlosen Getränken der Minibar auf der Kabine. Der größte Unterschied der beiden Konzepte ist jedoch der, dass bei TUI Cruises der unbegrenzte Sauna- und Spa Zugang ebenfalls im Reisepreis inkludiert ist. Dieser muss bei Norwegian Cruise Line noch zusätzlich gezahlt werden. Persönliche Anwendungen sind bei beiden Reedereien aufpreispflichtig.

Fazit: Norwegian Cruise Line hat einen großen Trend erkannt und reiht sich neben TUI Cruises in die noch kleine Gruppe der All- Inclusive Kreuzfahrten ein. Wie groß letztendlich der Erfolg dieser Erweiterung ist, wird die Zeit zeigen. Die bisherigen Resonanzen in sozialen Netzwerken waren jedoch durchweg sehr positiv.

Das könnte Sie auch interessieren:

Tagged with 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>