Rauchen auf Kreuzfahrtschiffen

Restriktive Bedingungen für das Rauchen auf Kreuzfahrtschiffen

Umstrittenes Thema: Rauchen auf Kreuzfahrtschiffen – © Foto: Royal Caribbean Int.

Rauchen ist ein sehr umstrittenes Thema, das an Bord von Kreuzfahrtschiffen kaum zur Zufriedenheit aller Passagiere lösbar ist. Doch der Trend bei den Reedereien ist deutlich: Das Rauchen an Bord von Schiffen wird immer weiter eingeschränkt. Als Gründe hierfür werden zusätzliche Kosten und immer mehr (nicht rauchende) Passagiere, die nach einem strikten Rauchverbot verlangen, genannt. Außerdem gilt Feuer als die weitaus größte Gefahr für ein Kreuzfahrtschiff, da sich Brände auf Schiffen nur begrenzt mit Wasser löschen lassen.

Reedereien und die Regeln fürs Rauchen

Auf den meisten Kreuzfahrtschiffen gibt es ausgewiesene Raucherbereiche. Dazu zählen normalerweise spezielle Raucher- oder Zigarren-Lounges (meist der einzige Ort, an dem auch das Rauchen von Pfeifen, Zigarren und Zigarillos erlaubt ist), das Casino (auf großen Schiffen wie der Oasis of the Seas nur Teilbereiche) und ein eingeschränkter Teilbereich der offenen Decks – meist ist das Rauchen hier auf eine Schiffseite beschränkt.

Manche Kreuzfahrt-Reedereien erlauben zudem das Rauchen von Zigaretten auf dem privaten Balkon der Kabine. Dazu gehören zum Beispiel die beiden deutschen Veranstalter AIDA Cruises und TUI Cruises sowie Costa Kreuzfahrten, Hapag-Lloyd Cruises und Holland America Line.

Grundsätzlich ist zu beachten, dass nur das Rauchen von Zigaretten in den ausgewiesenen Raucherbereichen geduldet ist. Zigarren, Zigarillos und Pfeifen dürfen normalerweise nur in speziellen Zigarren-Lounges und bei manchen Reedereien auch in den Raucherbereichen der offenen Decks geraucht werden.

E-Zigaretten

Bei den immer beliebter werdenden E-Zigaretten gelten bei einigen Reedereien Sonderregeln, da bei diesen kein klassischer Zigarettenqualm entsteht, sondern ein weitgehend neutraler Dampf. Wie das Rauchen von E-Zigaretten auf den einzelnen Kreuzfahrtschiffen gereglt ist, sollte unbedingt vor dem Reiseantritt nachgefragt werden. Darüber hinaus ist zu beachten, dass diese Geräte in manchen Zielgebieten wie Singapur, Brunei und Dubai gänzlich verboten sind und nicht mit von Bord genommen werden dürfen.

Striktes Rauchverbot während der Kreuzfahrt

Ein komplettes Rauchverbot in Innenräumen und den Kabinen einschließlich privater Balkone gibt es auf größeren Kreuzfahrtschiffen bei Celebrity Cruises, Disney Cruise Line sowie bei der spanischen Pullmantur Cruises. Auf kleineren Kreuzfahrtschiffen gilt es eine solch strikte Raucher-Regelung bei Compagnie du Ponant, FTI Cruises, Hurtigruten, Silversea und Star Clippers sowie bei Crystal Cruises.

Für Raucher, die das Rauchverbot in der Kabine oder den Innenräumen ignorieren, kann es durchaus teuer werden. Wer zum Beispiel bei Celebrity Cruises, Disney Cruise Line, Holland America Line, Princess Cruises oder Royal Caribbean beim Rauchen ertappt wird, muss mindestens 250,- US-Dollar Reinigungsgebühr bezahlen.

Aktualisiert: August 2017 – Alle Angaben ohne Gewähr.

20 thoughts on “Rauchen auf Kreuzfahrtschiffen

  1. Stoehr Peter says:

    Hallo,
    ich selbst bin Nichtraucher, aber einige Freunde von mir/uns Rauchen.
    Es ist doch scheinheilig zu behaupten die Gefahr ein Feuer könnte ausbrechen durch Raucher,
    eher doch durch einen technischen Defekt und unqualifizierten Personal.
    Man könnte doch wirklich im Innenbereich 2 – 3 Möglichkeiten schaffen bez. bestehen lassen, die das Rauchen erlauben ohne dass andere Passagiere Belästigt werden.
    Im Aussenbereich sowieso .
    Rund um die Uhr sind Schiffsmitarbeiter mit allen möglichen Reinigungsarbeiten beschäftigt, da werden wohl einige zu leerende Aschenbecher nicht ins Gewicht fallen.
    Wir halten das für Schikane, wir möchten gern wissen wie viele rauchende Passagiere keine Kreuzfahrt mehr Buchen.
    Die Reinigungskosten für das Rauchen an nicht autorisierten Plätzen finden wir ok.
    mit freundlichen Grüßen
    Peter Stoehr

    • Margit Opolka says:

      Hallo, mein Mann und ich sind begeisterte Kreuzfahrer und beide Raucher. Wir suchen uns nur Schiffe aus wo auf dem Balkon geraucht werden darf, auf andere gehen wir nicht. Die bisher großzügigste Regelung haben wir bei Costa gefunden, dort gibt es auch in verschiedenen Bars innen Raucherbereiche. Wir bevorzugen aber Royal Caribbean, dort ist, unserer Meinung nach, die Qualität besser.
      Rauchen auf dem Balkon ist erlaubt, auf Deck auch immer auf einer Seite und es gab auch immer 1-2 Bars plus Casino mit Raucherbereichen.
      Sollte es irgendwann einmal kommen, dass nicht mehr geraucht werden darf, werden wir wohl auf unsere geliebten Kreuzfahrten verzichten, man kann ja auf einem Schiff nicht mal eben vor die Tür gehen :)
      Grüße
      Margit Opolka

      • Wolfgang Paul says:

        Frau Opolka, Sie haben es auf den Punkt gebracht. Meine Frau ist Raucherin, ich selbst bin Nichtraucher.Wir haben die gleichen Erfahrungen gemacht und schließen uns Ihren Ausführungen ausdrücklich an.
        Freundliche Grüße
        Wolfgang Paul

      • Hans-Hermann Brandes says:

        Hallo Frau Opolka, auch ich habe gute Erfahrungen mit Royal Caribbean gemacht. Eine Zigarette auf dem Balkon ist doch entspannend. Bei so viel frischer Seeluft dürfte auch der Nachbar kein Problem mit dem Qulm haben. In meiner Wohnung rauche ich ja auch auf dem Balkon.
        Früher gab es in den Restaurants auch noch Raucherbereiche. War das nicht toll, wenn mann zwischen den Gängen mal eine geraucht hat.
        Grüße aus der neuen 1.Liga-Stadt Braunschweig
        H.-H. Brandes

  2. Nagel, Detlev says:

    Also ich finde die Regelungen auf dem Schiff in Ordnung, was die öffentlichen Bereiche betrifft. Da wir in letzter Zeit einige Kreuzfahrten mit verschiedenen Reedereien gemacht habe, finde ich es nicht in Ordnung, wenn auf den privaten Balkonen ( M S C ) auch nicht geraucht werden darf. Es ist dem/der Kabinensteward(dess) zuzumuten, den Aschenbecher täglich zu reinigen. Was ich z.B. mit einem zusätzlichem Trinkgeld honoriere, was aber auch bei M S C ausdrücklich NICHT erwünscht ist.

    Würde mich über weitere Kommentare(Meinungen)darüber freuen.

    Grüße alle Kreuzfahrer
    Detlev Nagel

    • Haben sie schon mal an die Nachbarn auf den nebenliegenden Balkonen gedacht,ob die sich durch ihren Gestank nicht gestört fühlen?? Wir haben es erlebt,für uns war die ganze Reise durch den Stinker nebenan verdorben.

  3. Klaus Bongers says:

    Das Rauchverbot auf den Balkonen ist in Ordnung, eventuell wohnt ein Nichtraucher in der Kabine nebenan, in der in der Regel dann der Rauch hinzieht. Rauchen nur in bestimmten Räumen, wäre sinnvoll.

    Mit schwarz gelben Grüssen (BVB)
    Klaus Bongers

    • „… eventuell wohnt ein Nichtraucher in der Kabine nebenan, in der in der Regel dann der Rauch hinzieht…“

      Klar, in der Regel zieht der Rauch IMMER zu Nichtrauchen, damit die auch was zu meckern haben …

      Nicht mehr auf dem Balkon? Hallo, hier ist man im Freien, durch das fahrende Schiff ist der Rauch ‚eh schnell weg. Der Aschenbecher stinkt auch nicht. Was denn noch? Vielleicht kleine „Raucheräume“ auf Deck -1 (in der Nähe des Dieselmotors, dann stinkts nicht so?)

      mit rot-weissen Grüßen (FCB)
      Lutz

    • Bei ihrer Einstellung wird mir der BVB immer sympatischer+der Kollege aus Bayern immer unsympatischer.

  4. Baumann Thomas says:

    Wir als rauchendes älteres Ehepaar haben schon gut ein Dutzend Kreuzfahrten erlebt und bisher auch genossen. Wir schließen uns
    ganz der Nichtrauchermeinung von Herrn Stoehr Peter an!
    Apropos Scheinheiligkeit, wie wäre es denn mit einem Rauchverbot
    in den Casinos aller Schiffe und noch einem Verkaufsverbot für
    Zigarettenstangen in den Bordshops obendrein oder schadet es etwa dem Profit,den Ihr bei den Rauchern abschöpfen Könnt???
    Danke für die Raucherdiskriminierung bei Celebrity,Cunard,FTI usw.
    Die können uns als Künftige Kreuzfahrtkunden vergessen.Nur weiter so.
    MfG Thomas Baumann und Frau

  5. Manfred Sallein says:

    Raucher oder Nichtraucher, was für ein Thema.
    Wenn einem Raucher der eigen produzierte Qualm wichtig ist, der muss ja nicht auf ein Schiff gehen. Das die Nichtraucher in der Überzahl sind, ist wohl nicht abzustreiten. Ich jedenfalls würde nicht auf ein Kreuzfahrtschiff gehen, wo das Rauchen grundsätzlich erlaubt ist und ich mich dadurch gestört fühle.
    Auf die wenigen Raucher auf einem Kreuzfahrtschiff wird die Branche bestimmt verzichten können, wohl aber nicht auf die in der Mehrzahl reisenden Nichtraucher. Mfg M.S.

  6. St. Ulrich says:

    Ich habe empfindliche Bronchen und extreme Probleme mit Rauch. Daher reisen wir inzwischen fast nur noch mit Royal Caribbean, da man hier zumindest auf Deck nicht befürchten muß einen Liegeplatz gefunden zu haben, bis der Nachbar die Zigaretten anzündet und wir einen neuen Platz suchen müssen. Natürlich gibt es auch hier freche Raucher, die die Verbote nicht interessieren, aber das Personal achtet darauf und reagiert.
    Auch unter Deck ist der fehlende Gestank, den wir vor einigen Wochen auf der Astor vorfanden extrem angenehm.
    Nur mit den Balkons haben wir meist Pech. Irgendwo sitzt ein Raucher und wir müssen weichen, daher freue ich mich über die Infos in diesem Artikel und wir werden die Reedereien mit strengeren Regelungen testen.
    Gruß
    St. Ulrich

    • Wir hatten das gleiche Problem,bei der Celebrith Cruises sind sie sicher,da darf auch auf den Balkonen nicht geraucht werden.

  7. W.-R. Strecker says:

    Ich bin Raucher und öfter mit der Astor unterwegs. hier hat man wie ich finde eine ganz gute Lösung für das Problem:
    In den Kabinen, Suiten und Treppenhäusern ist das Rauchen verboten,ebenso in den Restaurants und im Captains-Club.
    Auf dem Promenadendeck ist eine Raucher- und eine Nichtraucherseite eingerichtet, so daß man auf der Seite die einem lieber ist durchgehen oder auch Platz nehmen kann. Ebenso auf dem Bootsdeck und im Freiluftbereich der Hanse-Bar. In der Hanse-Bar selbst gilt am Tag Rauchverbot und am Abend ist das Rauchen erlaubt. So kann jeder Gast einen Platz nach seinen Bedürfnissen finden.

    MfG W.-R. Strecker

  8. Hallo, wir sind beide auch Nichtraucher+wurden bei versch. Kreuzfahrten schon öfters gestört durchs Rauchen.Wenn man eine Balkonkabine bucht,will man frische Luft+nicht den Rauch von den Nachbarbalkonen. Wir suchen uns seitdem nur Schiffe aus,wo auf den Balkonen nicht geraucht werden darf.Bei der Celebrith Cruises kann man sicher sein,das dort nicht mehr geraucht wird-sonst 250$ Strafe.Auf den AIDA Schiffen kann man bei den vielen rauchenden Ostgoten nicht mehr fahren,da wurde auf beiden Seiten des Balkons ständig geraucht,wir mußten unsere Schiebetüren ständig geschlossen halten.Heute ist wieder ein Schiff in der Karibik in Brand geraten,3000 Leute in Panik. Ob das wohl durchs Rauchen passiert ist,bei dieser Reederei ist das Rauchen erlaubt!!!!
    Viel Spass weiterhin beim Rauchen

  9. Die Intoleranz der Nichtraucher ist nicht zu überbieten. Die schlimmsten sind die ehemaligen Raucher. Was soll denn bitte schön
    für 250 $ auf Balkonen gereinigt werden? Bezahlen nicht Raucher
    den gleichen Preis für eine Kreuzfahrt wie Nichtraucher! Es ist
    eine Anmaßung, daß Reedereien auf das Raucherklientel verzichten können. Je nach Kreuzfahrtgebiet ist es eine Zumutung, daß nur im Außenbereich auf dem Pooldeck geraucht werden darf. Vielleicht kommt noch jemand auf die Idee eine Reihe nebeneinanderliegender
    Balkonkabinen als Raucherkabinen auszuweisen damit die Nichtraucher nichts mehr zu meckern haben. Außerdem wäre es bei den großen Schiffen, die die Reedereien bauen lassen auch kein Problem im Innenbereich kleine Raucherzonen auszuweisen. Aber wahrscheinlich gibt es zu wenige Raucher, die wie die Nichtraucher ihre Gleichbehandlung anmahnen.

    • Das Schlimmste sind die zickigen Tussies, die sich mit der Zigarette emanziepieren wollen+nicht merken, daß sie nach Rauch stinken.Wenn sie solche eine Nachbarin auf ihrer Balkonkabine haben,dann können sie die ganze Kreuzfahrt vergessen.Also nicht auf die Rücksicht andere Passagiere hoffen,sondern vorher informieren,ob auf den Balkonen geraucht werden darf,oder nicht.Sonst ärgern sie sich+kriegen ein Magengeschwür+das sollten doch die Raucher kriegen.

  10. Da ich leidenschaftliche Raucherin bin und auf meiner Balkonkabine gerne die Frühstückszigarette zum Kaffee genieße, bitte ich um Ratschläge, auf welchen Schiffen das Rauchen auf dem privaten Balkon erlaubt ist.

    • Liebe Frau Esterle,

      zur Zeit ist das Rauchen nur auf den privaten Verandas der Reederei Holland America Line erlaubt. Bei nahezu allen anderen Reedereien ist das Rauchen außerhalb der ausgewiesenen Bereiche grundsätzlich nicht gestattet.

      Ihr Team vom kreuzfahrt-magazin

  11. Wolfgang K. Feuckert says:

    Ich bin (leider) starker Raucher und kann die Einwände der Nichtraucher bzgl. des Rauchens auf den Kabinenbalkonen durchaus nachvollziehen.
    Vielfach wird von den Rauchern eine Rauchgelegenheit im Innenbereich gewünscht. Das ist bei mir eigentlich nicht so.
    Vielmehr möchte ich mal draußen einen Latte Macchiato oder einen Cocktail genießen und dazu die „erforderliche“ Zigarette rauchen können.
    Im Mai 2017 war ich auf der AIDAprima unterwegs. Dort gibt es nur eine Außenbar (von der reservierungspflichtigen Spray-Bar abgesehen), in der das Rauchen gestattet ist, demzufolge war dort häufig kein Platz zu ergattern. So viel zum Thema, dass die Reedereien „auf die paar rauchenden Gäste“ verzichten könnten.
    Was macht der kettenrauchende Kaffeejunkie nun ?
    Ich trinke den Kaffee drinnen an einer beliebigen Bar, um mich dann schnell zu meinem Kabinenbalkon zu begeben, um dann endlich die verdiente Zigarette genießen zu können. Und der Kabinennachbar ärgert sich….
    AIDAprima ist für Raucher Zweite Wahl und nicht mit den Schiffen der Melitta-Klasse zu vergleichen.
    Ich möchte verzehren UND rauchen, und wenn der Trend dahin geht, diese Möglichkeit nicht anzubieten, dann werde ich von weiteren Kreuzfahrten Abstand nehmen.
    Gern bin ich bereit Abstriche hinzunehmen aber nicht in meinem so knapp bemessenen Urlaub und nicht für so viel Geld. Ärgern kann ich mich zu Schleuderpreisen in öffentlichen Verkehrsmitteln 😉

Hinterlasse einen Kommentar zu Baumann Thomas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>