Umgestaltung der NCL Privatdestination Great Stirrup Cay

Norwegian Cruise Line (NCL) hat in einer Pressemitteilung die Neuerungen der privaten Bahamasinsel Great Stirrup Cay vorgestellt. Dazu zählen unter anderem neue Restaurants sowie ein Lagunen-Resort mit privaten Strandvillen. Die Umgestaltung und Modernisierung der Insel soll schrittweise bis Sommer 2017 durchgeführt werden und sind Teil des 400 Millionen Dollar-Investitionsprogramms „The Norwegian Edge™“ der Reederei (wir berichteten).

Norwegian Cruise Line (NCL) Great Stirrup Cay

Bis Sommer 2017 sollen die Pläne auf Great Stirrup Cay umgesetzt werden.
© Foto: Lakov Kalinin / Fotolia.com

Den Plänen zufolge wird der vier Hektar große Strand durch eine 800 Meter lange Strandpromenade ergänzt, die den Zugang erleichtern soll. Der angrenzende Unterhaltungs- und Aktivitätsbereich richtet sich an aktive Urlauber. Dieser verfügt über Basketball- und Volleyballplätze mit Tribünen, Tischtennisplatten sowie eine Bühne für Live-Musik, Spiele und Entertainment. NCL plant darüber hinaus einen neuen Zipline-Parcours mit über 300 Metern Länge, der Gästen einen einmaligen Blick über die Insel bieten soll. Für Kreuzfahrer, die gerne schnorcheln, soll ein neuer Unterwasserskulpturengarten angelegt werden.

Die kulinarische Vielfalt

Alle Restaurants und Bars auf der Insel sollen im Zuge dessen umgestaltet und modernisiert werden. Sie erhalten laut NCL Überdachungen im Resort-Stil, Lounge-Bereiche, neue Sitzmöbel und eine familiengerechte Bestuhlung. Insgesamt erhöht sich die Kapazität der Sitzgelegenheiten in allen Speiserestaurants um 50 Prozent. Zudem soll eine neue Taco-Bar namens „Abaco Taco“ sowie ein À la carte-Restaurant mit dem Namen „Landshark Bar & Grill“ errichtet werden. Das Restaurant geht aus einer exklusiven Partnerschaft mit Jimmy Buffett’s Margaritaville hervor und ist an traditionelle Strandbars an der Atlantikküste angelehnt.

Exklusives Lagunen-Resort

Bis Sommer 2017 soll darüber hinaus ein luxuriöses Lagunen-Resort auf Great Stirrup Cay gebaut werden. Dieser separate Bereich verfügt einen privaten Strand, ein Restaurant mit Meerblick, einen Mandara Spa, einen gesonderten Familienbereich sowie 22 klimatisierte private Villen. Diese können als Studio oder mit bis zu zwei separaten Schlafzimmern gebucht werden. Zur Ausstattung zählen den Plänen zufolge eine private Terrasse (teilweise mit Whirlpool), ein eigenes Badezimmer sowie ein Wohn- und Essbereich. Die Lagune soll allen Gästen kostenlos zur Verfügung stehen, die The Haven®, eine Suite oder eine Behandlung im Spa gebucht haben. Eine begrenzte Anzahl von Tagespässen für das Spa werden zusätzlich auf jeder Kreuzfahrt zum Kauf angeboten. Diejenigen, die eine der Strandvillen buchen, können sich zudem über einen sehr komfortablen Transfer vom Schiff auf die Insel freuen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>