Ausflugstipp: Dicovery Dock – Hamburgs Hafen interaktiv erleben

Wo tonnenschwere Container rangiert werden, der Zoll nach Schmuggelware fahndet oder riesige Frachter geschleppt werden, müssen Touristen bislang draußen bleiben. Einen authentischen, aber dennoch ungefährlichen Blick in das Hamburger Hafenleben bietet das gegenüber der Elbphilharmonie gelegene Discovery Dock. Dabei bedient diese Erlebniswelt gleich zwei touristische Trends: Zum einen werden moderne Simulationen im Freizeit- und Ausstellungsbereich immer beliebter, zum anderen wächst die touristische Nachfrage nach authentischen Geschichten aus dem echten Leben.

Digitale Erlebniswelt in Hamburg

Die virtuelle Realität vermittelt einen möglichst nahen Blick in die Welt des Hamburger Hafens. © Foto: Discovery Dock

Der Tourismusboom in Hamburg hält weiterhin an: Das Stadtmarketing freute sich zuletzt über rund 14,5 Millionen Hotelübernachtungen im Jahr 2018 – ein Rekordwert. Bei Einheimischen wie Besuchern ein Muss: Der Hamburger Hafen und seine Attraktionen wie die Elbphilharmonie, Hafenrundfahrten, der Alte Elbtunnel oder die Landungsbrücken. Der Blick hinter die Hafen-Kulissen blieb dabei bislang jedoch verwehrt. Das Discovery Dock schließt diese Lücke. Seit Eröffnung Mitte Mai 2019 können Besucher dort mit Hilfe verschiedener Multimedia-Exponate in unterschiedliche Rollen rund um den Hafen schlüpfen und zum Beispiel zum Zollfahnder, Kranfahrer im Containerterminal, Hafenkapitän oder sogar zum Schweinswalflüsterer werden. Das macht den ganz besonderen Charme dieser neuen Tourismus-Attraktion aus. Es werden nicht nur Fakten vermittelt, es geht immer und vor allen Dingen um die Menschen, die das Herz Hamburgs zum Schlagen bringen.

Star bleibt der Hafen

So faszinierend die Inszenierungen sind, die digitale Technik ist hier immer Mittel zum Zweck. Der eigentliche Star bleibt der Hafen selbst. Das macht die Attraktion zu einem wirklich generationenübergreifenden Konzept. Die verschiedenen Mitmachstationen sind weitestgehend selbsterklärend, die Anwendung etwa der Virtual-Reality-Brillen intuitiv und schnell gelernt. Und tauchen dennoch Fragen auf, dann helfen die stets anwesenden Hafen-Guides.

Tipp: Viele Infos zum Hamburger Hafen als Kreuzfahrt-Standort (Terminals, Parkmöglichkeiten, …) finden Sie hier: Kreuzfahrten ab Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>