Kabinen für 10 Personen auf der MSC Seashore

Im Juni 2021 soll die neue MSC Seashore erstmals mit Gästen zur See fahren. Das erste Kreuzfahrtschiff der neuen Seaside Evo-Schiffsklasse wird mit 339 Metern nochmals länger als die MSC Seaside und mit 200 zusätzlichen Kabinen und Suiten noch mehr Passagiere an Bord haben.

Kreuzfahrtschiff MSC Seashore
Die neue MSC Seashore wird nochmals größer als die MSC Seaside. © Foto: MSC Cruises

Neue Familienkabinen und Terrassen-Suiten

Zu den neuen Kabinen an Bord der MSC Seashore gehören 28 Terrassen-Suiten, zwei Suiten mit privatem Jacuzzi. Der MSC Yacht Club wird um 41 Deluxe-Grand-Suiten sowie zwei Owner’s Suiten (ebenfalls mit Whirlpool) ergänzt.

Zudem richtet die italienische Reederei modulare Familienkabinen ein, von denen zwei oder drei nebeneinanderliegende Kabinen für bis zu zehn Personen miteinander verbunden werden können. Für Gäste mit eingeschränkter Mobilität soll es zudem 75 Kabinen geben, die größer werden als auf der MSC Seaside. Die Passagierkapazität der MSC Seashore liegt damit bei über 5.000 Gästen.

Weitere Neuheiten der MSC Seashore

Mit der wachsenden Passagierzahl müssen auch die öffentlichen Bereiche angepasst werden. Neu sind zwei zentrale Treffpunkte im mittleren und vorderen Teil der MSC Seashore. Damit sollen die Passagierströme verbessert werden. Die fünf geplanten Spezialitätenrestaurants erhalten einen neuen Standort mit Sitzplätzen auf der Promenade. Für die Gäste der Aurea-Erlebniswelt soll es ein neues eigenes Restaurant geben.

Der Pools am Heck und im Innern des Megaliners sollen ebenfalls vergrößert und durch einen neuen interaktiven Aquapark ergänz werden. Die Kids Clubs für kleine Kinder und für Jugendliche werden laut Plänen von dem vergrößerten Kinderbereich getrennt sein.

Tagged with 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>