Trends auf Sonnendecks

Die Sonnendecks gehören zu den zentralsten Orten auf Kreuzfahrtschiffen. Es werden stets neue Trends für die Sonneninseln gesetzt!

Die Hauptbestandteile des Sonnendecks sind Pools, Liegen und Whirlpools – © Foto: go7seas

Das Sonnendeck

Urlaub – dieses Wort verbindet sicherlich fast jeder mit viel Zeit für Entspannung, wärmendem Sonnenschein an einem herrlichen Ort und Abwechslung vom Alltag. Auf Kreuzfahrtschiffen ist dieser magische Ort das Sonnendeck. Ein Areal, das ganz und gar für die Erholung jedes Gastes konzipiert wurde. Mittlerweile bestehen Sonnendecks aber nicht mehr ausschließlich aus einem großen Swimming Pool und zahlreichen Sonnenliegen. Der Trend geht dahin, unterschiedliche Erholungswelten für jeden Geschmack zu bieten.

Immer häufiger findet man daher Rückzugsorte nur für Erwachsene. Bereiche, in denen ruhe suchende Gäste von früh bis spät verwöhnt werden. Im Gegensatz dazu entwickelt sich auch ein anderer Sonnendeck-Trend: Mehr Entertainment wird auf großflächigen Oberdecks geboten, in Form von Wasser- und Sportparks oder in Form von Open-Air-Kinos. Ein weiterer Trend zeigt, dass auch ganz individuelle und ungewöhnliche Deckstrukturen die Passagiere begeistern können. Finden Sie hier heraus, wo Sie die trendigsten Sonnendecks finden und welche Überraschungen die Kreuzfahrtwelt bereithält.

Ein Teil der Costa Kreuzfahrten Flotte ist mit riesigen 18 Quadratmeter großen Bildschirmen ausgestattet, die Musikvideos oder Sportveranstaltungen übertragen.

Auf der Norwegian Epic finden Kino-Fans die Riesenleinwand im H2O, dem Bereich, der tagsüber Erwachsenen vorbehalten ist und Abends zum Event-Plaza wird.

Riesen-Kinoleinwand am Pool

Wer bereits an Land Gefallen an einem gemütlichen oder spannenden Kinoabend findet, wird die Pool-Kinos lieben. Immer mehr Schiffe bieten Riesenkinoleinwände an, um tolle Filme, wichtige Sport-Events oder mitreißende Musikkonzerte zu zeigen – unter freiem Himmel! Denn besonders in den warmen Fahrtgebieten kommt eine fantastische Stimmung auf, wenn am Himmel die Sterne funkeln und die Stars auf der Leinwand glänzen.

Auf den Princess Cruises Oceanlinern finden Gäste das MUTS – oder Movies Under The Stars. Hier werden zu Klassikern und Blockbustern Popcorn und Cookies ausgeteilt sowie kuschelige Wolldecken für einen genüsslichen Kinoabend.

Das Seaside Theater auf den Schiffen der Carnival Cruise Lines Schiffen begeistert die Gäste sogar schon während der Badezeit. Wann kann man schon im kühlen Pool sitzen und gleichzeitig das Sport-Event des Tages verfolgen?

Royal Caribbean International hat mit den Oasis-Klasse Schiffen auch Riesenkinoleinwände eingeführt. Auf den beiden größten Kreuzfahrtschiffen der Welt finden sich die Kinos am Hauptpool. Auch auf den Royal Caribbean International Schiffen, die dem Royal Advantage Programm unterzogen werden, wird ein solches Mega-Kino installiert. Bereits vorhanden ist es auf den Freedom-Klasse Schiffen, auf der Splendour of the Seas, der Rhapsody of the Seas und seit Juni 2012 auch der Grandeur of the Seas sowie auf der Radiance of the Seas und ab November 2012 auf der Serenade of the Seas.

 

Rückzugsorte und Ruhezonen

Immer mehr Schiffe versehen ihre Sonnendecks mit einem vom Großteil des Decks separierten Bereich, in dem Ruhesuchende Ruhe finden. Auf den Carnival Cruise Line Fun Ships ist eigentlich überall etwas los, aber im Serenity Areal kann man sich auf absolute Ruhe und Entspannung verlassen. Hier haben nur Gäste ab 21 Jahren Zugang, natürlich kostenlos. Zur Verfügung stehen jede Menge gemütlicher Liegen, Whirlpools und eine Bar mit Erfrischungen.

The Sanctuary auf den Princess Cruises Schiffen ist ähnlich konzipiert. Der Bereich ist ausschließlich für Erwachsene und ist mit komfortablen Sonnenliegen für die Gäste ausgestattet. Gelegentlich werden kostenlose Massagen gegeben, ein Kellner verwöhnt Sie mit kleinen Snacks und köstliche Fruchtcocktails gibt es auch.

Auf den Solstice-Klasse Schiffen von Celebrity Cruises und der Royal Caribbean International Flotte lockt das Solarium die Freunde der Entspannung an. Ganz unter sich sind die Erwachsenen hier und genießen reichlich Wärme und viele Whirlpools unter einem schützenden Glasdach.

Auf den Holland America Line Schiffen und auf den zwei Wohlfühlschiffen von TUI Cruises können private Rückzugsorte stunden- oder tageweise gemietet werden. Auf Holland America Line Schiffen sind es die Cabanas im Lido Bereich und auf der Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 von TUI Cruises sind es die Entspannungsinseln am Sonnendeck. Die Cabanas sind Zelte mit komfortabler Ausstattung, die Entspannungsinseln sind geräumige Strandkörbe zum Liegen und Chillen. Beide Privatlounges bieten einen exklusiven und ungestörten Blick aufs Meer.

 

Ungewöhnliche Sonnendeckstrukturen

Ungewöhnlich und einmalig in der Kreuzfahrtwelt sind die Rasendecks der Celebrity Cruises Solstice-Klasse. Mit der Taufe der Celebrity Solstice ging das erste Mal ein Kreuzfahrtschiff mit einer 2000 m² großen Rasenfläche auf große Fahrt. Auf dem Sonnendeck 15 breitet sich die riesige grüne und lückenlose Grasfläche aus, auf der Gäste sich zum Boule spielen versammeln oder zum Picknicken einfinden. Der sogenannte Lawn Club ist das Alleinstellungsmerkmal der Solstice-Klasse Schiffe und hat sich als ein Liebling der Gäste entpuppt.

Einen echten Rasen finden Sie auf dem Deck der Solstice-Klasse Schiffe von Celebrity Cruises – © Foto: go7seas

Die Oasis-Klasse von Royal Caribbean International trumpft ebenfalls mit einem Branchen-Novum auf: Der Boardwalk ist ein so noch nie da gewesenes Highlight der zwei Megaliner Oasis of the Seas und Allure of the Seas. Eine zum Himmel geöffnete „Fußgängerzone“ entsteht durch die Spaltung des Schiffsaufbaus. So wurde nicht nur ein vom Wind geschützter Spazier- und Entertainmentbereich geschaffen, sondern auch eine neue Kabinenkategorie: Balkonkabinen mit Blick auf den Boardwalk. Die Spaziermeile lockt mit Restaurants, Cafés und Aktivitäten viele Gäste an, vor allem bei sonnigem Wetter. Wer sich traut, kann die Promenade sogar bei einer Seilrutschfahrt quer über den Boardwalk von sehr weit oben bestaunen.

Auch der Central Park auf der Oasis of the Seas und der Allure of the Seas stellt sich als eine völlig neue Gestaltungsmöglichkeit eines Oberdecks dar. Der Park ist einem Stadtpark nachempfunden und beheimatet über 25 000 lebende Pflanzen, die eine traumhafte Landschaft mit schattenspendenden Plätzen bilden. Wege schlängeln sich durch den Park und führen zu den angrenzenden Cafés und Restaurants, die ihre Sitzplätze natürlich auch nach draußen in den Park verlagern.

Wasser- und Sportparks

Unterhaltung spielt auf Kreuzfahrtschiffen eine wichtige Rolle, sowohl im Inneren der Schiffe als auch auf den obersten Decks. Daher wird dieser Bereich unter freiem Himmel gern auch noch weiter nach oben ausgebaut. Eindrucksvolle Wasserparks mit wild verschlungenen Wasserrutschen und Action-Angeboten wie schwindelerregend hohen Kletterwänden gestalten das klassische Sonnendeck zu Erlebniswelten um.
Die größten Wasserparks findet man auf Carnival Cruise Lines Schiffen. Die Carnival WaterWorks Wasserwelten begeistern die Gäste mit fantasievollen Rutschen und Wasserfontänen. Auf Carnival Magic und Carnival Breeze finden Gäste den SportsSquare, eine Sportwelt, die an einen Vergnügungspark erinnert. Hier wird Minigolf gespielt, durch einen Seilgarten geklettert, auf einem Basketballplatz trainiert und noch viel mehr.

Ähnlich umfangreich ist das Wasserrutsschen- und Sportangebot auf dem Norwegian Cruise Line Schiff Norwegian Epic. Hier gibt es einen Aqua Park mit drei spektakulären Rutschen inklusive der wahnsinnigen Epic Plunge. Die Norwegian Breakaway, die im April 2013 zur Flotte stoßen wird, ist mit insgesamt fünf Wasserrutschen ausgestattet und hat damit mehr Auswahl als jedes andere Kreuzfahrtschiff. Zwei der Rutschen sind sogenannte Free Fall Slides – Rutschen, in die man sich zunächst stellt, bis der Boden unter den Füße verschwindet und man in die Röhre hinein fällt. Dabei nimmt man genug Geschwindigkeit auf, um den folgenden Looping zu meistern. Die zwei Free Fall Rutschen laufen parallel, genau wie die zwei Twister Rutschen. Bei beiden ist also eine Art Wettrutschen möglich! Die Norwegian Cruise Line Schiffe sind mit Kletterwänden, Sportplätzen, Golfabschlagnetzen und anderen Outdoor-Spielen ausgerüstet. Auf der Norwegian Epic gibt es darüber hinaus noch eine Abseilwand und Kletternetze sowie ein Bungeetrampolin und ein Gyroscope.

Die Royal Caribbean International Flotte versteht es ebenso Gäste mit Nervenkitzel zu begeistern. Auf den obersten Decks finden Bewegungslustige Kletterwände, eine bunte Pool-Area, Sportplätze und mehr. Auf den Schiffen der Oasis-Klasse und auf den Schiffen der Freedom-Klasse stehen coole Surf Simulatoren bereit. Auf der Oasis of the Seas und Allure of the Seas sogar jeweils zwei und obendrein ist auf den Megalinern noch die ZipLine Seilrutsche vorhanden, die einmal über den Boardwalk saust.

Tagged with 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>