Alles über die Renovierung der Mein Schiff 4

In der Mein Schiff Flotte von TUI Cruises gehen die Schiffe alle fünf Jahre zur Klassenerneuerung in die Werft. Im Februar 2020 lag die Mein Schiff 4 zehn Tage im Trockendock in Marseille. Die Zeit wurde genutzt, um einen Landstromanschluss einzubauen und einige Innenbereiche optisch aufzufrischen.

Foto: TUI Cruises
Die Mein Schiff 4 im Trockenbau in Marseille. Foto: TUI Cruises

Es wurde zum Beispiel im „La Spezia – Italienisch genießen“ das Design angepasst und eine Kooperation mit Theodor Falser (italienischer Sternekoch) begonnen. Die Designs wurden auch in der Café Lounge, im „Hanami – By Tim Raue“ und in der Diamant Bar angepasst und verändert. Die Speise- und Getränkeangebote bleiben jedoch gleich.

Auch eine komplett neue Saftbar hat TUI Cruises eingebaut, die in Kooperation mit der Rauch Juice Bar steht. Die neue Bar „Saftwerk“ steht im Rezeptionsbereich und bietet frische Säfte und Smoothies an.

Als erstes Schiff der TUI-Flotte hat die Mein Schiff 4 einen Landstromanschluss erhalten. Dieser wurde auch im Trockendock gebaut. Sobald das Schiff im Hafen liegt, kommt das etwa 6 Zentimeter dicke Hochspannungskabel vom Hafen und überträgt den Strom mit einer Spannung von 11.000 Volt auf das Schiff. Dadurch verringern sich die Emissionen, während der Liegezeit im Hafen. Damit will TUI Cruises untermauern, dass sie einen emissionsarmen Schiffsbetrieb weiter fördert. Wie die Kreuzfahrtreederei mitteilte, soll bis 2023 die komplette Flotte mit Landstromanschlüssen ausgerüstet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>