Corona Maßnahmen: Royal Caribbean und NCL kooperieren

Die Royal Caribbean Group und Norwegian Cruise Line Holdings Ltd., zwei der führenden globalen Kreuzfahrtunternehmen, arbeiten gemeinsam an der Entwicklung verbesserter Hygiene- und Sicherheitsstandards für Kreuzfahrten als Reaktion auf die weltweite COVID-19-Pandemie.

Vorsitzende der neu gebildeten Expertengruppe mit dem Namen „Healthy Sail Panel“ sind Gouverneur Leavitt, ehemaliger Sekretär des U.S. Department Health and Human Services (HHS), und Dr. Scott Gottlieb, ehemaliger Kommissar der U.S. Food and Drug Administration (FDA). Das Gremium hat die Aufgabe, gemeinsam Empfehlungen für die Kreuzfahrtbranche zu erarbeiten, um Sicherheits- und Hygienestandards in Bezug auf COVID-19 weiter voranzutreiben und eine sichere Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs sicherzustellen.

Nach wie vor ist beim Reisen vieles unklar
Corona: Nach wie vor ist beim Reisen vieles unklar. Foto: Anna Shvets @ Pexels

Das Expertengremium ist bereits seit Anfang Juni tätig und will seine ersten Empfehlungen Ende August vorlegen. Die Ergebnisse sollen jedem Unternehmen und jeder Branche frei zur Verfügung gestellt werden, die von den wissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnissen der Gruppe profitieren können und sollen frei übernommen werden dürfen.

„Diese beispiellose Pandemie verlangt von uns, dass wir beispiellose Standards im Bereich Gesundheit und Sicherheit entwickeln“, sagt Richard D. Fain, Vorsitzender und CEO der Royal Caribbean Group. „Die Tatsache, dass wir diese angesehenen Experten an Bord geholt haben, um uns als Branche vorwärts zu bringen, zeigt unser Engagement für den Schutz unserer Gäste, unserer Besatzungen und der Destinationen, die wir besuchen.”

Die alltäglichen Hygiene-Maßnahmen gelten natürlich auch an Bord
Abstand halten und Hände desinfizieren. Foto: Anna Shvets @ Pexels

„In normalen Zeiten konkurrieren wir um das beste Kreuzfahrtangebot, aber wir konkurrieren niemals um Hygiene- und Sicherheitsstandards“, sagt Frank Del Rio, Präsident und CEO der Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. „Während die Kreuzfahrtindustrie seit jeher strenge Hygienestandards hat, bieten die einzigartigen Herausforderungen, die COVID-19 mit sich bringt, eine Gelegenheit, die Messlatte noch höher zu legen.”

„Gesundheit und Sicherheit haben für alle CLIA-Mitglieder höchste Priorität, wie diese Initiative von zwei unserer größten Mitglieder zeigt. Wir loben diese und die parallelen Bemühungen aller unserer Mitglieder, ob groß oder klein, die unermüdlich daran arbeiten, geeignete Protokolle zu entwickeln, die auf Empfehlungen von Gesundheitsbehörden und medizinischen Experten in den USA und im Ausland basieren“, sagte Kelly Craighead, Präsident und CEO der Cruise Lines International Association (CLIA).

Mund-Nasen-Schutz
Mund-Nasen-Schutz. Foto: Karolina Grabowska @ Pexels

Fain und Del Rio sagen, sie hätten das Gremium initiiert, um sicherzustellen, dass die Pläne, die sie den U.S. Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und anderen Regulierungsbehörden vorlegen werden, die besten verfügbaren Erkenntnisse in den Bereichen öffentliche Gesundheit, Wissenschaft und Technik anwenden. Die Arbeit des Gremiums wird mit der gesamten Industrie und den Aufsichtsbehörden geteilt werden.

„Bei der Einberufung des Healthy Sail Panels haben wir uns um die Teilnahme einer vielfältigen Gruppe führender Expertinnen und Experten in den Bereichen Wissenschaft und öffentliche Gesundheit bemüht, die für die in der “No Sail Order” aufgeführten Überlegungen direkt relevant sind“, sagte Gouverneur Leavitt. „Wir betrachten unsere Arbeit als eine zutiefst wichtige Anstrengung im Bereich der öffentlichen Gesundheit. Die Gesundheit und Sicherheit der Passagiere, der Besatzung und der Destinationen, die die Kreuzfahrtschiffe besuchen, werden im Mittelpunkt dieses Projekts stehen.“

Tagged with 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>