Kieler Woche & Feuerwerk von AIDA

AIDAluna und AIDAprima bilden Auftakt zur Kieler Woche.

Die Kieler Woche ist eine jährlich stattfindende Segelregatta. Foto: motorradcbr

Die 127. Kieler Woche startet am Samstag, 4. September 2021, mit AIDA Cruises als Sponsoring Event-Partner. Der Fokus des weltweit größten Segelevents soll in diesem Jahr auf dem wasserseitigen Programm liegen. Höhepunkte sind unter anderem die fünf Schiffsanläufe der Kussmundflotte und die eindrucksvolle Licht- und Feuerwerkshow mit AIDAluna am letzten Veranstaltungstag.

AIDAprima wird am Samstag am Ostseekai von 8:00 bis 18:00 Uhr erwartet. Insbesondere beim Auslaufen aus der Kieler Förde können Kreuzfahrtfans spektakuläre Eindrücke sowohl an Land als auch an Bord erleben. AIDAprima wird zudem noch bis zum 23. Oktober 2021 immer samstags ab Kiel starten und auf siebentägige Ostseereisen die Städte Göteborg, Visby auf der Insel Gotland und Stockholm anfahren.

Am 5. September 2021 soll AIDAluna ihren Restart feiern. Schon gestern am 2. September hat das Schiff im Kieler Hafen festgemacht, um die letzten Vorbereitungen für die ersten Gäste an Bord zu treffen.

Foto: Petra Schumacher

Vor allem Passagiere der 4-tägigen Ahoi Tour ab Kiel mit Reisebeginn am 12. September 2021 kommen in einen ganz besonderen Genuss: AIDAluna ist Stargast der Abschlussinszenierung zur Kieler Woche. Das Schiff soll sich um ca. 21:00 Uhr an der Kiellinie in Position bringen und kurz darauf mit der 20-minütigen Lichtinszenierung in Form einer Drohnenshow sowie einer begleitenden Licht- und Lasershow starten. Für AIDAluna stehen bis zum 14. Oktober verschiedenste Reisetermine für drei- und viertägige Ahoi Touren ab Kiel zur Auswahl.

Sie interessieren sich für eine Kreuzfahrt mit AIDAluna oder AIDAprima? Dann schauen Sie hier nach passenden Angeboten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>