AIDAnova: AIDA lässt erstmals Megaliner bauen

AIDA Cruises wächst weiter – und will nun auch im Segment der Megaliner mitmischen. Aktuell wird in der Papenburger Meyer Werft das erste von zwei bestellten Schiffe mit einer Kapazität von jeweils über 2.500 Kabinen gebaut. Getauft werden soll es auf den Namen AIDAnova. Diese werden die mit Abstand größten Schiffe der Flotte sein. Die Neubauten sollen im Herbst 2018 (AIDAnova) und Frühjahr 2021 fertiggestellt werden und die neue Schiffsklasse „Helios“ bilden. Das Kapitel, Schiffe in Japan bauen zu lassen, scheint für AIDA damit vorerst beendet zu sein.

So Sollen die neuen AIDA-Megaliner aussehen. © Bild: AICA Cruises

So sollen die neuen AIDA-Megaliner der Helios-Klasse aussehen. © Bild: AIDA Cruises

Unter dem Konzept-Namen „Green Cruising“ steht bei der neuen Helios-Klasse vor allem die Energieeffizienz im Mittelpunkt. Als echte Innovation sollen die beiden neuen Schiffen bis zu 14 Tage rein mit Flüssigerdgas fahren können – bisher einmalig in der Kreuzfahrt-Welt. Zwar können AIDAprima und AIDAperla aus der Mitsubishi Heavy Industries Werft im japanischen Nagasdaki diesen Treibstoff mit ihren Dual-Fuel-Motoren auch schon verarbeiten, ein reiner Flüssiggasantrieb ist jedoch neu. Damit greift die deutsche Reederei auch konsequent die lauter werdende Kritik auf, die vielen Kreuzfahrtschiffen mit Schwerölantrieb eine massive Umweltbelastung vorwerfen. Die neuen Schiffe mit Flüssiggasantrieb sollen Emissionen von Rußpartikeln und Schwefeloxiden fast vollständig vermeiden. Der erste Stahlschnitt von AIDAnova wurde am 22.02.2017 gefeiert. Nach der Auslieferung soll sie dann ab Dezember 2018 ihre Gäste auf siebentägigen Kreuzfahrten ab/bis Gran Canaria nach Madeira, Teneriffa, Fuerteventura sowie Lanzarote bringen.

Stimmen zu den AIDA-Megalinern

„Mit dem Baustart des weltweit ersten LNG-Kreuzfahrtschiffes setzen wir nicht nur in Sachen Umweltfreundlichkeit neue Maßstäbe für die Zukunft. Dank der Weiterentwicklung des innovativen Schiffsdesigns und vieler erfolgreicher Produktinnovationen der AIDA Flotte eröffnen wir unseren Gästen zukünftig ganz neue Erlebniswelten an Bord. Eine außergewöhnliche Vielfalt an individuellen Urlaubsmöglichkeiten, innovative Entertainment- und Kulinarikkonzepte, inspiriert vom modernen Lifestyle internationaler Hotspots – das sind nur einige der Themen, mit denen wir dem Urlaubsmarkt in Deutschland neue Impulse geben werden“, sagte Felix Eichhorn anlässlich des ersten Stahlschnittes in Papenburg

„Wir sind sehr stolz darauf, zusammen mit AIDA Cruises diesen Quantensprung in Sachen Umweltschutz voran zu treiben. Die erfolgreiche Entwicklung der neuen anspruchsvollen Schiffsklasse für AIDA Cruises zeigt, was guter Teamgeist, die konsequente Verfolgung eines gemeinsamen Zieles und engagierte Menschen hervorbringen können“, so Bernard Meyer, Inhaber der Meyer Werft.

Die AIDA-Schiffe in Zahlen

Schiffslänge und -breite: 337 Meter / 42 Meter
Vermessung: 183.900 Gross-Tonnage (GT)
Anzahl Decks: 20
Gästekabinen: ca. 2.500
Besatzung: noch unbekannt
Antrieb: 100% Flüssigerdgas (LNG)

2 thoughts on “AIDAnova: AIDA lässt erstmals Megaliner bauen

  1. Ralf Henke says:

    Ich finde es klasse das auch in diesem Segment an Umweltschutz gedacht wird. Ich möchte mir selbst ein Bild von dieser Schiffs neu heit machen. Deshalb möchte ich an ihrer ersten Fahrt teilnehmen.
    Bitte um Antwort mfg Henke

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>