Buchtipp: Die Einen lieben es, den Anderen wird übel

Ein unterhaltsamer Roman mit Situationen, die jedem Kreuzfahrer bekannt vorkommen.

Ein unterhaltsamer Roman mit Situationen, die jedem Kreuzfahrer bekannt vorkommen.

Jenna möchte mit ihrem Mann Daniel, dem gemeinsamen Sohn Lukas und ihren Eltern einen entspannten Urlaub an Bord eines Kreuzfahrtschiffes verbringen, doch bereits im Vorfeld läuft nicht alles wie geplant. Damit der Sohn überhaupt mitkommt und genug Privatsphäre hat, mussten Sie eine teure Suite buchen, um kurz vor der Reise festzustellen, dass das dritte Bett in der Kabine auch nur wieder ein klappbarer Sessel war – und das bei dem Preis. Dass sie im Frühling auf einer Tour durch Nordeuropa keine tropischen Temperaturen erwarten können, war ihnen klar, doch das sie neben dicken Winterjacken sogar lange Unterhosen einpacken müssenn, trübt die Vorfreude ein wenig. Trotz alledem freuen sie sich auf die gemeinsame Zeit an Bord, denn eine Kreuzfahrt ist immer etwas besonderes.

Den Hund bei der Schwester untergebracht und das Gepäck fachmännisch verladen, macht sich die Familie auf den Weg nach Hamburg. Nach einer anstrengenden Fahrt erreichen Sie schließlich das Schiff in der Hafencity und jetzt sollte ja eigentlich nichts mehr schief gehen, oder etwa doch? So viel sei verraten, den fünf wird garantiert nicht langweilig.

Der neue rund 120 Seiten starke Kreuzfahrt-Roman „Die Einen lieben es, den Anderen wird übel“ erzählt eine authentische Geschichte, in der sich der Leser an der ein oder anderen Stelle sicherlich wiedererkennt oder bereits ähnliche Situationen erlebt hat. Die Autorin Meerlilablu ist selbst begeisterte Kreuzfahrerin und verpackt ihre Erlebnisse in einer unterhaltsamen Geschichte mit einer Menge Humor. Da sie mit Sicherheit noch weitere Kreuzfahrten unternehmen wird, können wir uns hoffentlich auf weitere Bücher freuen!

MeerlilaBlu
„Die einen lieben es, den Anderen wird übel“
neobooks
EAN 9783738074154
2,99 Euro (ebook)

Tagged with 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>