Kletterwände & Hochseilgärten an Bord

Action und Spaß gehören bei den meisten Kreuzfahrtschiffen genauso dazu, wie Entspannung und Ruhe. Die Reedereien lassen keine Innovationen aus und kommen mit immer ausgefalleneren Highlights. Kletterwände und Hochseilgärten gehören genau zu diesen spaßigen Attraktionen.

AIDA Cruises

An Bord von AIDAprima, AIDAperla und AIDAnova gibt es auf dem Activity-Deck „Four Elements“ einen vielfältigen Hochseilgarten für Kinder sowie für Erwachsene. Die Kinder müssen allerdings mindestens 6 Jahre alt und mindestens 1,40 m groß sein.

Auf Deck 16 und 17 gibt es eine interessante Abenteuerwelt, denn „Four Elements“ steht für die vier Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft. Jedes Element repräsentiert einen Bereich, z. B. können Gäste im Hochseilgarten Parcoursihre Höhenängste überwinden, zwei bis drei Rutschen sollen für den Spaß mit Wasser sorgen, das Sportdeck sorgt für Aktivitäten auf der Erde und das Restaurant Fuego sorgt für feuriges oder auch scharfes Essen.

Der Hochseilgarten kann 365 Tage im Jahr genutzt werden. Foto: AIDA Cruises

Bei AIDAprima, AIDAperla und AIDAnova können die Hochseilgärten ganzjährig bei jedem Wetter genutzt werden, denn ein auffahrbares Glasdach überdeckt das Activity-Deck. Probieren Sie zum Beispiel den schwierigen Parcours mit den beweglichen Baumstämmen. Der Hochseilgarten enthält spannende Herausforderungen von einem Spinnennetz bis hin zu wackeligen Hängebrücken. Sie sollten ungefähr eine Stunde für die Einführungen und Herausforderungen planen. Und als kleinen Tipp: Während der Abendsonne macht das Klettern gleich viel mehr Spaß. Während der Öffnungszeiten kümmern sich ausgebildete Fachkräfte um die Sicherheit der Gäste.

Früher konnte man den Klettergarten kostenlos reservieren, jedoch musste man dann nicht zwingend klettern. Dies führte zu zahlreichen Reservierungen, die jedoch teilweise nicht angetreten wurden. Verständlicherweise fanden manche Gäste, die gerne „spontan“ klettern wollten, dies als nicht gerecht. Die Mitarbeiter mussten die Reservierungen freihalten, denn die Gäste könnten ja noch kommen. Aufgrund des Frustes der Besucher, hat AIDA nun eine kleine Reservierungsgebühr eingeführt.

Royal Caribbean

Egal, ob Sie zum ersten Mal an einer Felswand oder ein erfahrener Kletterer sind, es gibt Herausforderungen für alle Erfahrungsstufen.

Die Kletterwände auf den Royal Caribbean Schiffen sind eine kostenlose Attraktion für Jung und Alt und benötigen zudem keine Reservierungen. Die gesamte Sicherheitsausrüstung, wie Helme, Gurte und Schuhe für Kinder und Erwachsene bietet Royal Caribbean ohne Kosten an. Es müssen lediglich ein Paar Socken mitgebracht werden. Die Teilnehmer müssen allerdings mindestens sechs Jahre alt sein. Jedes Kreuzfahrtschiff von Royal Caribbean verfügt über eine oder zwei Kletterwände, welche circa 12 Meter hoch sind. Beispielsweise haben die Harmony of the Seas, Allure of the Seas und Oasis of the Seas zwei 12-Meter-hohe-Kletterwände an Bord.

Die Kletterwände auf den Royal Caribbean Schiffen sind kostenlos. Foto: Royal Caribbean International

Für erfahrenere Kletterer bieten die Schiffe fortgeschrittene Kletterkurse, Speed-Climbing- und Jugend-Wettbewerbe an. Zudem gibt es verschiedene Pfade für Anfänger sowie für Fortgeschrittene. Die Teilnehmer können sich so Stück für Stück steigern und die Herausforderung bleibt gleich. Die Kletterwände bieten für Groß und Klein viel Spaß, zudem ist es eine tolle Möglichkeit, sich aktiv zu bewegen.

TUI Cruises

Bei TUI Cruises gibt es auf der Mein Schiff 1 und der Mein Schiff 2 eine kleinere Kletterwand, welche in der überdachten Sportarena vorzufinden ist.

Die überdachte Arena befindet sich auf Deck 14. Hier können Sie ohne Sicherung die Praktiken des Kletterns für sich entdecken. Foto: TUI Cruises

Carnival Cruise Line

Der Hochseilgarten SkyCourse befindet sich über dem SportSquare auf den Schiffen Carnival Breeze, Carnival Horizon, Carnival Magic, Carnival Sunshine und Carnival Vista. Foto: Carnival Cruise Line

Der Hochseilgarten besteht aus einem Kreis mit zwei unterschiedlich schweren Parcours. Die Passagiere werden mit einem Sicherheitsgurt befestigt und können sich für die Anfänger- oder Fortgeschrittenenroute entscheiden. Hindernisse sind zum Beispiel Seilbrücken, schwingende Stufen und schmale Balken. Kinder müssen lediglich über 1,20 m groß sein, um Fähigkeiten wie das Gleichgewicht testen zu können.

Ein Experten-Tipp: Am besten Turnschuhe anziehen, damit man bei den Seilen nicht abrutscht.

Norwegian Cruise Line

Der Hochseilgarten von Norwegian ist eine der Freizeitaktivitäten, die auf den Schiffen der Breakaway- und Breakaway-Plus-Klasse zu finden sind.

Es können ungefähr 40 bis 100 Hindernisse bestritten werden (die Anzahl variiert je nach Schiff), darunter sind zum Beispiel Hängebrücken, Ziplines und wackelige Planken. Foto: Norwegian Cruise Line

Auf allen Strecken werden die Teilnehmer mit einem Gurt festgeschnallt und mit Sicherheitskabeln verbunden. Somit können alle Gäste in ihrem eigenen Tempo die Hindernisse überwinden. Das ausgebildete Personal steht jeder Zeit als Unterstützung zur Verfügung und hilft Ihnen beim Anlegen der Gurte. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht und zögern Sie nicht vor neuen Herausforderungen.

Sie interessieren sich für eine Kreuzfahrt mit einer Kletterwand oder einem Hochseilgarten an Bord? Dann informieren Sie sich einfach bei den Experten von go7seas-kreuzfahrten.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>