MSC stellt Sir Bani Yas Island vor

Die MSC Fantasia wird laut einer aktuellen Pressemitteilung der Reederei in der Wintersaison 2016/2017 erstmals an der neuen Strandinsel Sir Bani Yas festmachen. Die neue Destination liegt südwestlich der Küste des Emirates Abu Dhabi und soll von den zwei Abfahrtshäfen Dubai und Abu Dhabi angelaufen werden. Auf einer vorgelagerten Insel plant MSC Kreuzfahrten eine ausschließlich für ihre Gäste erreichbare Strand-Location, die über einen Holzsteg mit der Hauptinsel verbunden ist.

Mehrere Bars laden auf der Insel zu einem Drink ein

Mehrere Bars laden auf Sir Bani Yas zu einem Drink ein

„Im letzten Jahr haben wir unsere neue Insel Ocean Cay MSC Marine Reserve auf den Bahamas angekündigt. Unsere heutige Meldung ist ein weiterer Beleg dafür, dass wir auf unseren Routen immer wieder einzigartige Erlebnisse für unsere Gäste schaffen. Dieses neue Stranderlebnis spiegelt zudem wider, wofür unsere Marke steht: exzellenter Gästeservice, bestes Entertainment und eine anspruchsvolle, moderne Gastronomie.“, so Gianni Onorato, CEO MSC Cruises.

Zu den Besonderheiten der privaten Insel gehören ein exklusiver Bereich für Gäste des MSC Yacht Clubs, ein MSC Aurea Spa in Strandhütten mit Meerblick sowie ein Familien- und Kinderbereich. Auf dem gesamten Areal werden laut der italienischen Kreuzfahrtmarke eine Vielzahl von Palmen, Pavillons und mehr als 2.000 Strandliegen zum Entspannen einladen. An verschiedenen Stationen sollen regionale sowie internationale Gerichte angeboten werden. Zudem ist geplant, dass gebuchte Getränkepakete auch auf der Insel ihre entsprechende Gültigkeit behalten werden. Diverse Sportmöglichkeiten wie zum Beispiel Beach-Volleyball oder Schnorcheln sowie eine Lounge mit Bar und Live-Musik sind ebenfalls Bestandteile des neuen Konzeptes.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>