Sehenswürdigkeiten im östlichen Mittelmeer

Vor allem in den Frühlings- und Sommermonaten sind Schiffsreisen in der Mittelmeer-Region bei deutschen Kreuzfahrern sehr beliebt. Viele Reedereien bieten aus diesem Grund diverse Abfahrten mit einer Vielfalt an Routen an. In diesem Artikel stellen wir einige der schönsten Ausflugsziele im östlichem Mittelmeer vor.

Kreuzfahrt nach Griechenland

Ein wundervoller Sonnenuntergang in Santorin

Ein wundervoller Sonnenuntergang in Santorin

Sowohl auf dem Festland, als auch auf den zahlreichen Inseln Griechenlands, gibt es viel zu entdecken. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist dabei die Akropolis in Athen. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und steht als charakteristisches Wahrzeichen für die griechische Antike. Auf der Insel Korfu mit ihrer gleichnamigen Altstadt, die bereits im achten Jahrhundert vor Christus gegründet wurde, lohnt sich eine Besichtigung der alten und neuen Festungen sowie eine Kaffeepause auf dem Rathausplatz. Mit die schönsten Sonnenuntergänge kann man in Imerovigli, Santorin bewundern. Nicht umsonst wird die Stadt auch als Balkon zur Ägäis bezeichnet. Weinliebhaber kommen im Weinanbaugebiet Iraklio auf Kreta auf ihre Kosten. Rund 70 Prozent des auf der Insel angebauten Weines stammen aus diesem Gebiet. Für eine Weinprobe stehen etwa zwei Dutzend Weingüter zur Verfügung.

Kroatien

Dubrovnik an der Küste Kroatiens

Dubrovnik an der Küste Kroatiens

Die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Altstadt von Dubrovnik ist vollständig mit einer Stadtmauer umgeben, die die Bewohner über Jahrhunderte schützte. Heute ist die Mauer über die gesamte Länge begehbar und bietet Gästen eine einmalige Aussicht auf die Adria und die vielen kleinen Gassen und Gebäude der Altstadt. Bei einer Besichtigung der kroatischen Stadt Split fällt einem früher oder später der Diokletianpalast ins Auge. Dieser wurde vom römischen Kaiser Diokletian zu Beginn des vierten Jahrhunderts erbaut und nimmt heute etwa die Hälfte der Altstadt bzw. des Stadtzentrums der Stadt ein.

Weitere Highlights des östlichen Mittelmeeres

Der südlichste Fjord Europas bei Kotor

Der südlichste Fjord Europas bei Kotor

Einen eindrucksvollen Ausblick über die Altstadt und den südlichsten Fjord Europas erwartet Kreuzfahrer in den Verteidigungsanlagen von San Giovanni in Kotor, Montenegro. Des weiteren finden sich an verschiedenen Stellen der Stadt Abbildungen des geflügelten Löwen des Evangelisten Markus. Diese stammen aus der Zeit als die Stadt unter venezianischer Herrschaft stand, da der Löwe das Symbol Venedigs darstellt. Ruinen aus der römischen und byzantinischen Antike kann man auf Zypern ausmachen. Unweit von Limassol befinden sich die archäologische Ausgrabungsstätte mit dem Namen Kourion oder auch Curium. Im slowenischen Sv. Jurij (St. George) lohnt sich ein Besuch der Kathedrale. Sie wurde im venezianischen Renaissancestil erbaut und gilt heute als das Lebenswerk des Steinmetzmeisters Bonfante Torre aus Venedig.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>